Wie drehe ich die Mutter auf die Schraube, wenn es eine Stoppmutter ist?

7 Antworten

andere schraube nehmen,das gewinde kann beschädigt sein.normal muss die sich von hand aufdrehen lassen bis eben der kunststoffring kommt,ab da mit schlüssel

Wenns ne selbstsichernde Mutter ist, musst du einfach nur stärker drehen. Kann aber auch sein, dass du sie einfach verkantet hast oder das Dreck drin ist. Mach sie einfach noch mal ab, dann sauber und versuchs dann nochmal

ne ich habs mit ner anderen schraube und mutter versucht (die gleichen) und man sieht schon das die schraube oben am plastikeinsatz hängt.

0
@Rhise

Hä? kann ich mir grad nicht richtig vorstellen. Hast du die Mutter da auch richtig rum drauf? Also zuerst das Gewinde und dann das Plastikding in der Mutter.

0
@Rhise

Ab da musst du dann einfach mit mehr Kraft drehen, dann sollte es gehen.

0

Die Stopmutter erkennst du ganz einfach, sie hat einen farbigen Kunststoffring an einem Ende. Dieser Ring ist im Durchmesser kleiner, daher bleibt die Mutter beim Zudrehen mit der hand natürlich stehen.

Jetzt musst du natürlich mit dem Gabelschlüssel oder einer Nuß weitermachen. Aber auch eine Stoppmutter verlangt nach einem passenden Anzugsdrehmoment.

Die Stoppmutter hat innen einen Plastikring, der ein unbeabsichtigtes Lösen der Mutter durch Rütteln oder Stösse verhindern soll. Bei einer normalen Mutter nimmt man dafür eine Unterlegscheibe und einen geriffelten Sicherungsring. Dieses Plastik stellt beim Zusammmnenschrauben einen Widerstand da, der, wenn die Mutter nicht schief angesetzt wurde, durch normales Drehen, nach rechts, überwunden werden kann. Die Schraube muss dabei fixiert werden, um ein Mitdrehen zu verhindern.

wie kriege ich die schraube denn richtig fixiert damit ich mit Kraft die mutter drehen kann ?

0
@Rhise

Die ersten Gewindegänge musst du sie locker mit der Hand raufdrehen können, bis das Plastik kommt und dann den Schlüssel ansetzen. Wenn das nicht geht, ist die Mutter vermutlich zu klein. Du kann dir die Gewindegänge ja mal anschauen, ob da irgendwelche Macken dran sind, aber in der Regel sollte man kleine Macken einfach überdrehen können.

0

Hi, ich hatte grad das gleiche Problem: Mutter ist nach Eindringen in den Kunststoffring bombenfest, lässt sich nicht mehr bewegen. Habe die Mutter aufgeflext, war (gesprengt) immer noch sehr fest. M.E. sind 2 Dinge schuld: 1. das Schraubengewinde M8 war rauh und 2. der Kunststoffring war ungenau und hat die Schraube verzogen, sodass Späne im Gewinde erzeugt wurden, die das Festsitzen verursachten. Alles V2A Edelstahlteile, aber nachdem ich mit ihnen fertig war, sahen sie aus wie Baustahl;-) An Kraft mangelte es also nicht! Eindrehen in die Mutter ging problemlos bis zur Kunststoffsicherung. Das Problem existiert also real und ist wohl auf Toleranzen zurückzuführen. Einzige Lösung ist offenbar: Mutter abflexen, vielleicht vorher mit Gewindevorschneider (Schneideisen mit 1 Ring) vorschneiden.

 - (bauen, Werkstatt, Werkzeug)

Ich kenne dein Problem sehr gut, da ich Metallbauer bin und fast nur Edelstahlschrauben verarbeite. Problem dabei ist, dass V2A auf V2A immer reibt, und bei einer Schraubverbindung kann es immer wieder passieren dass sich die Schraube "frisst", schon bevor sie angezogen ist, und dadurch Bombenfest wird (Wenn man es tatsächlich schafft sie wieder zu öffnen sieht sie aus wie auf deinem Foto). Das Risiko steigt enorm wenn man sie mehrmals öffnet und wieder festzieht. Mit der Schraubensicherung hat das allerdings überhaupt nichts zu tun, der Effekt tritt nur bei V2A-Schraubverbindungen auf, ob mit oder ohne Sicherung. Nimmst du verzinkte Schrauben passiert nichts. Gewindeschneider hilft hier leider überhaupt nichts. Einzige Lösung ist, das Gewinde einzuölen. Allerdings ist dann eine flüssige Schraubensicherung (Loctite) wirkungslos, und auch die Kunststoffsicherung dürfte nicht mehr so effektiv sein wie sie sollte.

"An Kraft mangelte es also nicht!" M8er Schrauben habe ich schon öfter einfach abgebrochen wenn sie sich gefressen haben, und auch M10er lassen sich mit genügend Kraft am Ringschlüssel noch abreißen... ;)

0

Was möchtest Du wissen?