Wie betreibt man Genealogie?

6 Antworten

Bei Anfragen an Standesämter ist zu beachten, dass neuerdings dort die Personenstandsregister nur noch dann geführt werden, wenn sie nicht älter als 110 Jahre (Geburten), 70 Jahre (Heiraten) oder 30 Jahre (Sterbefälle) sind. Alle früheren Register, die seit der Einrichtung der Zivilstandesämter geführt wurden, werden jetzt von den örtlichen Archiven verwaltet. Daher gibt es bezüglich dieser alten Einträge keinen Datenschutz mehr, es muss zur Einsicht kein berechtigtes Interesse nachgewiesen werden. Die Gebühren für Kopien aus diesen Einträgen richten sich nach der allgemeinen Gebührensatzung der jeweiligen Gemeinde bzw. Stadt, weil es keine Personenstandsurkunden i. S. des PStG mehr sind.

Der erste Weg ist immer der zum Standesamt, wo du geboren wurdest. Anhand deiner Geburtsurkunde kannst du den Weg zurueckverfolgen ueber Eltern, Grosseltern, Urgrosseltern.... Auch solltest du von allen gefundenen Urkunden gleich Kopien anfertigen lassen.... Das Internet kann hilfreich sein, ersetzt aber nicht die Wege zu den verschiedenen Standesaemter/Kirchen

Diese Informationen kannst du sehr gut über www.verwandt.de herausfinden! Da steht alles erklärt und es gibt auch schon einige ansätze. Viel Erfolg und LG DaikaLu =)

Was möchtest Du wissen?