Wie beseitigt/saniert man sog. Kältebrücken?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Diese sog. Kältebrücken sind richtigerweise Wärmebrücken. Denn die Kälte kommt nicht in den Raum sondern die Wärme verlässt den Raum.

Wärmebrücken sollten von außen isoliert werden, da eine Innendämmung eine Taupunktverlagerung impliziert, was wiederum zur Folge hat, dass durch vermehrte Kondensation weiterer Schimmel entsteht. Eine Innendämmung funktioniert nur mit perfekter Dampfsperre, welche dann in den Boden und in die Decke geführt werden sollte.

Bei in die Wand ragenden Balkonen sollten diese sogar entfernt, dann die Wand gedämmt und der Balkon neu davorgesetzt werden.

Bei deiner Beschriebenen Ecke handelt es sich um eine geometrische Wärmebrücke, das heißt die Wärme kann zu zwei Seiten gleichzeitig entweichen. Hier hilft am besten eine zusätzliche Erwärmung besagter Ecke, durch ein Heizkabel z.B. Sehr effektiv und effizient zugleich. Streichen mit reiner Kalkfarbe oder Kalkstreichputz bildet zudem eine schimmelhemmende Oberfläche aus.

Offene Stellen, Hohlräume zwischen Fensterrahmen und Wandanschluß ausschäumen und die Fugen abdichten, die Außenwand des Gebäudes mit einem Wäredämmputz versehen, der fest bis an die Fenster reicht.Ausreichend heizen und stoßlüften. Den Schimmel entfernen, die Stelle mit Antischimmelspray behandeln und nach dem Abtrocken farblich wieder angleichen!

ich würde erstmal prüfen, ob das Fenster undicht ist. Möglicherweise kondensiert an der warmen Wand die kalte Außenluft, die durchs Fenster zieht.

Es geht nur mit Isolation. Aussen oder innen, je nach Situation.

Richtig, dämmen halt, damit dürfte denn dann das Problem vermutlich gereregelt bzw. gelöst worden sein.

Mit freundlichen Grüßen

ReiMa-Baudienstleistungen


Unsere Beiträge hier im Forum stellen lediglich unsere eigene Meinung und somit keine Beratung dar. Aus diesem Grund kann in dieser Hinsicht keinerlei Haftung und keinerlei Gewährleistung übernommen werden.

Was möchtest Du wissen?