Wie berechnet man die erlösfubktion?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Erlösfunktion ist ja eine quadratische Funktion, deren Graph nach unten geöffnet ist. Also hat er einen Hochpunkt, den Scheitelpunkt.

Demnach musst Du den Funktionsterm in die Scheitelpunktform überführen.
Der x-Wert des Scheitelpunktes gibt dann die gesuchte Menge an, der y-Wert den maximalen Erlös.

Zur Kontrolle: der maximale Erlös beträgt 300 GE.

Falls Du nicht auf dieses Ergebnis kommst: nachfragen.

Hallo, die Erlösfunktion sollte wie folgt lauten: E (x) = -3x^2 - 60x
Um den maximalen Erlös zu ermitteln bildest du von der Erlösfunktion die erste und zweite ableitung:

E (x)^1 = -6x - 60
E (x)^2 = -6

E (x)^1 = 0 <---> -6x + 60 = 0 -> x =10

E (x)^2 ungleich null ----> -6 kleiner null --> somit Hochpunkt

E (10) = 300

Der maximale Erlös beträgt bei 10 ME 300 GE.

Hoffe ich konnte dir helfen :-)

sorry, das minuszeichen in der Erlösfunktion muss ein plus sein :-) also statt -60x soll das +60x lauten. in den ableitungen genau so :-)

0

KORREKTUR

Hallo, die Erlösfunktion sollte wie folgt lauten: E (x) = -3x^2+ 60x
Um den maximalen Erlös zu ermitteln bildest du von der Erlösfunktion die erste und zweite ableitung:

E (x)^1 = -6x + 60
E (x)^2 = -6

E (x)^1 = 0 <---> -6x + 60 = 0 -> x =10

E (x)^2 = - 6

E ( 10 ) = 300

Der maximale Erlös beträgt bei 10 ME 300 GE.

Was möchtest Du wissen?