Bei einer Eingangsrechnung schreibst du "Verb. a.LL" und bei einer Ausgangsrechnung schreibst du "Ford. a.LL".

Der Buchungssatz lautet:

Bank an Kasse

:-)))

...zur Antwort

Ich selbst habe Wirtschaftswissenschaften studiert und hatte im Rahmen des BWL-Teils Module wie Mathematik für Wirtschaftswissenschaftler 1 + 2 und Statistik 1 + 2. Das Niveau war anders als das Schulniveau, sehr anspruchsvoll und nicht sehr nachvollziehbar für mich zu verstehen, obwohl ich selbst in Mathe in der Schule immer eine 1 hatte. Ganz besonders fiel mir das Verständnis für das Beweisen von etwas oder die Logik, die hinter der Uni-Mathematik steckt.

...zur Antwort

Beispiel zum 1. Fall:

Buchungssatz: Kasse an BGA

Grund: Kasse wird mehr und BGA wird weniger ----> Aktivtausch

...zur Antwort

Ich würde es auch nicht riskieren und lieber den Fleiß vorziehen und das Abitur anstreben. Ich denke, dass das früher oder später auffliegen wird. Allein der Versuch kann dich sogar strafbar machen.

...zur Antwort

Ich bin gelernte Kauffrau für Büromanagement und habe mir damals zu jedem Thema Zusammenfassungen gemacht. Außerdem habe ich alte Prüfungen geübt. Das hat mir schon sehr weiter geholfen. Viel Erfolg dir und gutes Gelingen!

...zur Antwort

Ich selbst habe meine Ausbildung auch damals um ein halbes Jahr verkürzt. Ich empfand es nicht als stressig und fühlte mich auch nicht unter Druck gesetzt. Natürlich musst du dir einige Themen selber aneignen aber das ist machbar. Ich selbst hatte viele Vorkenntnisse durch das Abitur und die Ausbildung damals. Ich kann dir nur empfehlen zu verkürzen, so hast du die Chance schneller in die Berufswelt einzusteigen und Berufserfahrung zu sammeln. Wünsche dir viel Erfolg und gutes Gelingen! 😊👍🍀🍀🍀🍀

...zur Antwort

Das liegt daran, weil die Anfangsbestände bei Aktiv-konten auf der Soll-Seite und bei Passiv-Konten auf der Haben-Seite stehen. Es heißt ja "Soll and Haben". Daher sind im EBK-Konto alle Anfangsbestände der Aktiv- und Passivkonten spiegelverkehrt aufgeführt.

...zur Antwort

Ich selbst habe auch vor 7 Jahren mein Studium abgebrochen, da es mir zu theoretisch war und auch aus gesundheitlichen Gründen. Ich habe danach eine Ausbildung als Kauffrau für Büromanagement gemacht und arbeite seit knapp 3 Jahren fest in der Finanzbuchhaltung (öffentlicher Dienst). Ich bin total glücklich und sehr zufrieden.

Du studierst also Informatik. Von einem ehemaligen Kommilitonen weiß ich, dass dieser Studiengang sehr anspruchsvoll ist. Wieso machst du nicht auch eine kaufmännische Ausbildung? So hast du die Chance nebenbei Geld zu verdienen und Berufserfahrung zu sammeln. Ich wünsche dir trotzdem viel Erfolg und gutes Gelingen weiterhin auf deinem beruflichen Weg! 😊👍🍀🍀🍀

...zur Antwort

Melinda (eines meiner Favoriten) :-)

...zur Antwort

Natürlich lohnt sich dieser Werdegang. Ich selbst bin gelernte Kauffrau für Büromanagement und arbeite in der Finanzbuchhaltung. Vom Gehalt her würdest du auch ordentlich verdienen, allerdings sollte dir deine Tätigkeit auch später Spaß und Freude bereiten. (meine Meinung) Ich wünsche dir dabei viel Erfolg und gutes Gelingen! 😉👍🍀🍀🍀

...zur Antwort

Ich bin gelernte Kauffrau für Büromanagement. Ich kann dir das rote Buch "Sicher zur Kauffrau/zum Kaufmann für Büromanagement" empfehlen. Dort steht der gesamte Prüfungsstoff zur Abschlussprüfung Teil 1 und 2 drinne und dort findest du alle Themen, die geprüft werden können. Dieses rote Buch gibt es bei Amazon. Außerdem kannst du dich beim U-form-Verlag nach Musterprüfungen erkundigen, die du zuhause selbst durchspielen kannst. Die gibt es auch dort günstig zu kaufen. Viel Erfolg und gutes Gelingen! 😊👍🍀🍀🍀

...zur Antwort

Genau aufgrund diesen Risikos sollte man nicht auf den Gedanken kommen zu spicken :-) Da hast du leider selbst Schuld, tut mir leid, dass ich das sage.

...zur Antwort

Was für ein Zufall. Ich bin auch gelernte Kauffrau für Büromanagement. Du könntest beispielsweise die Weiterbildung zur geprüften Bilanzbuchhalterin, den Wirtschaftsfachwirt oder den geprüften Personalfachkaufmann machen. Die IHK oder DAA bieten gute Weiterbildungsangebote an. Dort kannst du dich auch gerne bei Gelegenheit mal erkundigen. Viel Erfolg und gutes Gelingen! :-)

...zur Antwort