Wie schaffe ich es akzeptiert zu werden/ich selbst zu sein?

Hallo. Ich bin w/18.

Ich bin nicht dieses 0815 Mädchen. Sowohl Optisch als auch vom Charakter.

Ich unterdrücke und verstecke aber vieles, weil ich Angst habe nicht akzeptiert zu werden.

Beispielsweise habe ich schulterlange Haare und versuche möglichst nicht aufzufallen.

Wenn es nach mir gänge würde ich mir die Haare abrasieren und nur noch Männerklamotten tragen. Ich bin nicht trans, ich liebe meinen Körper. Aber ich mag es nicht, wenn andere ihn bewerten. Zu oft wurde ich auf mein Geschlecht oder auf mein Aussehen reduziert. Und deshalb anders behandelt z. B sexuell belästigt.

Zudem bin ich Bisexuell. Tendiere aber mehr zu Frauen. Habe mich nur vor Freunden geoutet.

Ich bin nur ich, wenn ich Zuhause bin. Meine Eltern akzeptieren mich, wissen aber auch vieles nicht.

Meine Eltern sind tolerant, aber unsere Verwandtschaft aus Polen nicht. Die sind halt religiös und denken sehr konventionell. Ich will meine Eltern nicht in die Lage bringen, dass sie mich rechtfertigen müssen.

Wir fahren halt Weihnachten immer hin, da würden kurze Haare auffallen. Meine Sexualität kann ich verschweigen, aber Aussehen ist halt schwierig.

Mein jetziges Umfeld akzeptiert mich, aber verstehen tut es keiner. Meine Haare wären ja so schön und androgyne Frauen so hässlich. Und mir ist es wichtig was andere denken, also versuche ich nicht aufzufallen.

Ich habe mich in eine Frau erlebt und kann es keinem zeigen.

Ich bin unglücklich. Hilfe.

Leben, Angst, bisexuell, Gesellschaft, Liebe und Beziehung, Mann und Frau, LGBT