Wie berechne ich die Frequenz von Temperatur und Wellenlänge?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Vielleicht solltest du die Stichworte "Akustik" und "Schall" nicht nur in die Fragenthemen, sondern auch in die Fragendetails schreiben, sonst denken Physiker erst mal an elektromagnetische Temperaturstrahlung.

Allgemein gilt für Wellen (ohne Dispersion, was aber für akustische Wellen der Fall ist):

c = λ * ν

c = Ausbreitungsgeschwindigkeit der Welle (hier: Schallgeschwindigkeit)

λ = Wellenlänge

ν = Frequenz

In Luft (ich gehe mal davon aus, dass die das Medium sein soll) hängt die Schallgeschwindigkeit von der Temperatur ab. Übrigens ebenso bei allen annähernd idealen Gasen, hier sind nur die Konstanten andere.

Zur Temperaturabhängigkeit siehe

https://de.wikipedia.org/wiki/Schallgeschwindigkeit#Klassisches_ideales_Gas

https://de.wikipedia.org/wiki/Schallgeschwindigkeit#Schallgeschwindigkeit_im_realen_Gas_.2F_Ph.C3.A4nomene_in_der_Luftatmosph.C3.A4re

https://de.wikipedia.org/wiki/Schallgeschwindigkeit#Temperaturabh.C3.A4ngigkeit_in_Luft

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aus der Wellenlänge lässt sich bereits die Frequenz berechnen (das Medium muss natürlich bekannt sein).

Temperatur hat damit erstmal nichts zu tun. Was du meinst ist die Schwarzkörperstrahlung, die von der Temperatur abhängt. Doch auch dann ist das Verhältnis zwischen Frequenz und Wellenlänge unabhängig von der Temperatur.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jeniwebr
24.09.2016, 20:47

Alles klar, das ist schon einmal gut zu wissen. Vielen Dank!

0

Temperatur? Es reicht doch, wenn du die Wellenlänge hast, der Kehrwert davon beschreibt die Schwingungsfrequenz des Mediums.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jeniwebr
24.09.2016, 20:35

Wird also die Wellenlänge bzw. die Frequenz nicht von der Temperatur beeinflusst?

0

Was möchtest Du wissen?