Wie hängt die Wellenlänge mit der Frequenz zusammen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Maßeinheit für die Frequenz heißt nicht "Hetz", sondern Hertz.

1 Hertz bedeutet eine Schwingung pro Sekunde.

"warum werden es weniger Hertz bei kurzer Wellenlänge?"

Das ist gerade verkehrt. Die Frequenz ist umgekehrt proportional zur Wellenlänge. Also:  kürzere Wellenlängen gehen einher mit größeren Hertz-Zahlen ! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Offensichtlich hast Du übersehen, daß in der einen Skala der Exponent negativ ist. Es handelt sich hier um elektromagnetische Wellen, wie z.B. Licht oder auch Röntgen- oder Gammastrahlung ( am linken Ende der Skala). Das Produkt aus Wellenlänge (hier in m) mal der Frequenz (hier in pro Sekunde angegeben ) ergibt die Geschwindigkeit der Welle - hier also des "Lichts" - zu dem man hier gleichartige - auch nicht "sichtbare" Strahlung zählt. Dann muß man noch m/s in km/s umrechnen wenn man die bekannte Größe 300 000 km/s erhalten will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich vergleiche es immer mit Parabeln "y=mx²", wenn m was in deinen Fall deiner Frequenz "entspricht" kleiner ist als dann ist die Parabel gestaucht, d.h. sie ist breit, und wenn m großer als 1 ist, ist diese gestreckt, d.h. sie ist schmal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?