Wie berechne ich den Gewinnzuschlag in Prozent?

Gewinnzuschlag in prozent berecjnen - (rechnen, Prozent, Gewinnzuschlag)

7 Antworten

Ist doch einfach: 2 % vom Vk abziehen. Dann 100 : 600 x VK mit Skonto abgezogen. Was dann überr 100 ist, ist der Aufschlag.

688,78 - 2% =675 - 600 EK = 75 : 6 (1% vom EK) = 12,5 %

Bist Du erst in der 4. Klasse ?

Nein :D willst du gar nicht wissen wo ich bin. Das ist beschämend...

0

So, noch einmal abschließend ganz entspannt und kleinschrittig erklärt:

Schreibe Dir alle gegebene udn benötigten Informationen aus der Lernsituation auf:

Listenverkaufspreis: 688,78 €

Selbstkosten: 600,00 € (Selbstkosten= Alle Kosten des Unternehmens, die für Herstellung und Vermarktung anfallen. Um einen Gewinn zu erzielen, muss der Verkaufspreis für das Produkt über den Selbstkosten liegen; deshalb wird auf die Selbstkosten i.d.R. ein Gewinnzuschlag aufgeschlagen, um zum Verkaufspreis (Listenpreis) zu gelangen. Und genau diesen sollst Du in dieser Aufgabe nun in Prozent berechnen.

Das geht dann wie folgt:

Von den 688,78 musst Du 2 % Skonto abziehen, also 688,78 x 0,98= 675,00 €

Nun kommt der berühmte Dreisatz:

600,00 € Selbstkosten = 100 %

675,00 € (VK-Preis) = x

675,00 x 100 : 600,00 = 112,5 %

Somit fällt der VK-Preis um 12,5 % höher aus als der Selbstkostenpreis.

Antwortsatz: Der Gewinnzuschlag beträgt 12,5 %.

Hallo das ist ein üblicher Dreisatz:

688,78 € sind 102 %

675 € sind dann 100 %

600 € sind dann 87,5 %

Gewinnaufschlag wäre dann: 12,5 % bei Skonto den der Kunde in Anspruch nimmt. Wenn der Kunde nicht Skonto in Abspruch nimmt, dann machst du die Rechnung einfach nochmal und 688,78 € sind dann 100 %!

Unmögliche Antwort, stell dir vor, es gibt Leute, die zum Beispiel eine Umschulung machen und schon ein paar Jahre nichts mehr mit Mathe am Hut hatten (weil sie es schlicht nicht mussten). Kein Grund hier irgendjemanden zu beleidigen.

Was möchtest Du wissen?