Wie benutzt man Haarkur richtig?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

ich nehme auch nur haselnuss-größe. ich habe auch lange haare. manchmal muss ich auch mehr nehmen, weil meine haare so verknotet sind. Kleiner tip: lass die haarkur nicht zu lange drin-eine minute reicht vollkommen auch wenn meistens2-3 min drauf steht. und wende sie am besten nur ein-zweimal pro woche an. bei zuviel haarkur trocknen die haare aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Schritt - Haare waschen 2. Schritt - ins handtuchtrockene Haar die Maske auftragen und 4-5 Min. wirken lassen 3. Schritt - Maske ausspülen und dann eine Spülung auftragen 4. Schritt - Spülung nach einer Minute ausspülen Fertig! :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

-- Da die Haare und die Kopfhaut bei jedem Menschen anders sind, ist zu beachten, ob man eher fettiges, trockenes, schuppiges oder gesplisstes Haar hat. Auch ist es sehr wichtig zu unterscheiden, ob es eine gezielte oder vorbeugende Anwendung sein soll.

-- Da Haarkuren ein intensives Pflegemittel sind, welches zugleich die Kopfhaut immer mit behandelt, solltest du man vor ihrer Anwendung die Haare waschen und sehr gründlich ausspülen. Danach müssen sie leicht mit dem Handtuch abgetrocknet werden, indem man sie ausdrückt.

-- Nach dem du die Haare gründlich gewaschen hast, kannst du die Haarkurmasse auf die Haare aufgetragen und gründlich verteilen. Möchte man Haarkuren richtig anwenden, muss man einiges beachten. Während des Verteilens der Haarkuren massiert man diese richtig ein. Das wirkt zugleich als Kopfmassage und regt die Durchblutung der Kopfhaut mit an, denn viele Haarkuren enthalten zusätzliche Wirkstoffe für eine gesunde Kopfhaut.

-- Erst nach Ablauf der Einwirkzeit spült man sie gründlich mit kaltem bis lauwarmem Wasser aus. Es dürfen keine Rückstände im Haar verbleiben. Wenn man Haarkuren anwendet, ist die Haarspülung überflüssig. Dadurch würde das Haar nur zusätzlich beschwert. Wenn man einmal in der Woche eine Haarkur anwendet, bleibt das Haar schön, geschmeidig und glänzend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wastemaniac
09.07.2011, 13:02

bei manchen ist es besser sie nur in die längen und spitzen zu verteilen, einmassieren kann dazu führen das die kopfhaut nachfettet.. nur als kleiner zusatz zu dem schon gesagten, das so im großen und ganzen für einen laien gut verständlich erklärt wurde!!!

und.... es muß nicht immer einmal pro woche sein, wenn das haar schon top ist, reicht auch manchmal nur alle 2 wochen.

0

nach dem Haarewaschen, und nicht auf die Kopfhaut, das macht die Haare nur noch mehr fettig!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ins handtuchtrockende haar, nach dem waschen. wenn die einwirkzeit rum ist mit wasser ausspühlen. und am besten lufttrocknen lassen und nicht föhnen;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also nach dem haarewaschen ins handtuchtrockene haar einmassieren und 1 min drauflassen und dann auswaschen ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein ganz persönlicher Tipp:

Nimm nur einen Bruchteil der angegebenen Menge (etwas eine Haselnuss-Grösse) und arbeite das in das gewaschene, feuchte Haar ein.

Nicht auswaschen.

Damit macht die Firma zwar nicht so viel Gewinn, aber das sollte ja nicht deine Sorge sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SweetLikeMe13
09.07.2011, 12:55

es ist nur so eine einmal packung die eh nur für ein mal benutzen reicht aber danke für den tipp :) aber ich glaub bei meinen langen haaren würde haselnuss-grösse nicht reichen

0

nach dem waschen ins handtuchtrockene haar und nachher wenn die einwirkzeit rum ist auswaschen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?