Wie bekommt man es hin das der Rotkohl nicht bitter wird?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich koche den Rotkohl mit einer ganzen Zwiebel, in der ich 4 - 5 Nelken stecke, Salz, einem Lorbeerblatt und Apfelstücke. Wenn ich Apfelsaft im Hause habe, ersetze ich einen Teil des Wassers damit. Kurz vor Ende der Kochzeit gebe ich dann Essig und eine Prise Zucker dazu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von flitzepiepe1986
13.12.2015, 09:01

Wie lange lässt du alles köcheln? Packst du bis auf Essig alles gleich bei?

0

Eigentlich wird der dann bitter wenn man zu wenig Material um den Strunk entfernt, das sind bittere Teile. Außerdem muss Essig ran.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenne da eigentlich nur noch den Tip den Kohl schneiden/ rüsten und dann in Milchwasser einlegen. Vor dem Kochen nochmals gut waschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Spezialwidde
13.12.2015, 08:57

Sicher? Bei Weißkohl kann man das machen, das kenn ich auch aber Rotkohl ruiniert man damit

0

Was möchtest Du wissen?