Wie bekomme ich eine Freigängerkatze stubenrein?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das Einzige, was mir einfällt, wäre jemanden zu finden, der für die Zeit, bis die Kitten selbstständig sind, in Eurer Abwesenheit (gegen Bezahlung) bei Euch zu Hause bleibt und die Katze raus- und wieder reinlässt.

Kennt Ihr vielleicht einen älteren Menschen, der dazu Lust hätte bzw. bereit wäre? Am besten würde man natürlich jemanden nehmen, den man schon kennt und dem man vertrauen kann.

Die Katze hat ihre Rituale und ist jetzt in einer besonderen Situation (durch ihre Jungen) - da würde es jedem Tier schwerfallen, eingefahrene Verhaltensweisen zu ändern. Die Chance, dass das gerade jetzt klappt, ist also mehr als gering. Ich kann Euren Frust verstehen, würde aber versuchen, eine Möglichkeit zu finden, ihr doch Freigang zu gewähren.

Alternative könnte es sein, die Katze in Pension zu geben an einen Ort, wo es nicht so schlimm wäre, wenn sie pullert (Tierheim, Tierpension, wo es einen gefließten Raum für die Katze gibt oder einen eingezäunten Freilauf?). Die Frage ist, ob das für die Katze in der jetzigen Situation mit den Jungen nicht zu viel Stress wäre. Ich würde mal in Frage kommende Stellen anrufen und um Rat bitten.


PS

Solange keine Lösung gefunden ist: Könnt Ihr eine große, flache Wanne mit Katzenstreu auf den Herd stellen, wenn Ihr weg seid?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jacko1903
25.04.2016, 10:25

Ich danke dir für deinen Rat.das mit der Wanne bzw klo aufm Herd werd ich heute gleich mal versuchen. :-) 

0

Die Katze pinkelt euch mit Absicht dorthin weil sie euch was sagen will. Sie ist alleine und sie will raus. Ihr müsst euch um die Katze kümmern kümmern und nochmal kümmern wenn ihr solche Arbeitszeiten habt geht das einfach nicht. Entweder das eine oder das andere. Jetzt kommen wir dazu das du die Katze in den Urin getunkt hast!!! Das ist echt Tier Quälerei die Katze versteht das nicht warum du das machst und damit machst du es noch schlimmer und außerdem müsstest du in den Urin gedrückt werden weil es eure schuld ist das sie das macht. Ihr seid der Katze einfach nicht gewachsen bzw habt nicht die zeit ihr das abzugewöhnen. Bitte versuch das nicht nocheinmal. Sucht für die Katze ein neues Zuhause wo sie vielleicht auch freigang hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jacko1903
25.04.2016, 09:36

Erst fragen dann urteilen würde ich mal sagen! Ich kenne die Katze seit se ein Baby war und ihr herrchen is gestorben und die Angehörigen hat das Tier null interessiert deswegen haben wir den Tierschutz informiert aber außer uns fressen zu geben und Geld zu verlangen hat der nix gemacht weswegen wir se aufgenommen haben und uns um se kümmern! Ich wollte sie auch sterilisieren da ich nicht interessiert daran bin das es noch mehr Katzen bei uns werden aber da war sie schon schwanger!Sie durfte auch immer draußen sein wir sperren sie nicht ein und kann sich auch im Haus frei bewegen! Nur da die kitten wie gesagt da sind brauch ich de Katze ne raus sperren wenn die noch gestillt werden! Das mit dem Urin hat mein Partner gelesen und nur einmal versucht weil wir ne weiter wissen! 

Frag mich wo ich da tierquäler bin

0

Hinnehmen und abwarten. Das sind selbstgemachte Probleme - wie kann man eine zugelaufene Katze, von der man NICHTS weiß, nicht kastrieren/sterilisieren lassen? Das ist Tierquälerei, was Du da machst - da ist das Pullern noch das geringste Problem, was Du hast... (Über Baldrian und in den Urin tunken will ich gar nicht erst reden!)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Boomerang420
25.04.2016, 08:40

Schließe mich der Meinung an👍👍👍👍

0
Kommentar von Jacko1903
25.04.2016, 09:31

Erst fragen dann urteilen würde ich mal sagen! Ich kenne die Katze seit se ein Baby war und ihr herrchen is gestorben und die Angehörigen hat das Tier null interessiert deswegen haben wir den Tierschutz informiert aber außer uns fressen zu geben und Geld zu verlangen hat der nix gemacht weswegen wir se aufgenommen haben und uns um se kümmern! Ich wollte sie auch sterilisieren da ich nicht interessiert daran bin das es noch mehr Katzen bei uns werden aber da war sie schon schwanger!Sie durfte auch immer draußen sein wir sperren sie nicht ein und kann sich auch im Haus frei bewegen! Nur da die kitten wie gesagt da sind brauch ich de Katze ne raus sperren wenn die noch gestillt werden! Das mit dem Urin hat mein Partner gelesen und nur einmal versucht.

Frage mich wirklich warum ich da als tierquäler da stehe!! Jede frei Minute bin ich bei ihr und den kitten. Entschuldigung das ich auch Geld verdienen muss!!

0

Okay. Du hast absolut nicht das Recht ein Haustier zu haben.

Du hast das Arme Tier mit dem Schnäuzchen in den eigenen Urin gedrückt? Ja geht es noch bei dir??! Warum quälst du dein Tier so?!

Katzen sind von Natur aus stubenrein. Wenn sie aus Protest irgendwo hinpinkeln heißt das: Ich bin unglücklich oder unzufrieden.

Du zwingt eine Katze, die die Freiheit gewohnt ist in einer Wohnung zu leben. Das Langweilt und frustriert deinen Vierbeiner. Was deine Katze jetzt brqucht ist eine Abwechslungsreiche Innengestaltung mit Spiel- und Klettermöglichkeiten, Katzengras und Zuneigung. Was sie nicht braucht: in ihrem Kummer nochmal getreten zu werden!

Bei manchen Tieren klappt das, bei manchen nicht. Dann hilft nur noch ein schönes Zuhause zu suchen.

Wenn man keine Zeit für ein Haustier hat, dann legt man sich keines zu! Herrgott nochmal, wie verantwortungslos....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jacko1903
25.04.2016, 09:33

Erst fragen dann urteilen würde ich mal sagen! Ich kenne die Katze seit se ein Baby war und ihr herrchen is gestorben und die Angehörigen hat das Tier null interessiert deswegen haben wir den Tierschutz informiert aber außer uns fressen zu geben und Geld zu verlangen hat der nix gemacht weswegen wir se aufgenommen haben und uns um se kümmern! Ich wollte sie auch sterilisieren da ich nicht interessiert daran bin das es noch mehr Katzen bei uns werden aber da war sie schon schwanger!Sie durfte auch immer draußen sein wir sperren sie nicht ein und kann sich auch im Haus frei bewegen! Nur da die kitten wie gesagt da sind brauch ich de Katze ne raus sperren wenn die noch gestillt werden! Das mit dem Urin hat mein Partner gelesen und nur einmal versucht.

Frage ich mich wo ich da ein tierquäler bin! Ich bin jede frei Minute bei ihr und den kitten! Sry muss auch noch ab und zu arbeiten!

0

Einen Freigänger bekommt man schwer dazu eine Hauskatze zu werden. Nur selten schafft man das. Man nimmt einem Menschen schließlich auch nicht das Leben oder Hobbies von heute auf morgen weg.
Bevor man sich so Tiere zulegt, sollte man sich zu 200% sicher sein, ob das zeitlich alles funktioniert.. Sorry :-/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jacko1903
25.04.2016, 09:43

Sie soll ja gar keine Hauskatze sein.es geht nur darum das se wenn sie muss nachts wenigstens einmal aufs Klo geht den Rest des Tages kann sie ja raus. Bloß ich lass meine Haustür nachts nicht auf damit se raus und dann wieder zu de kleinen kann wenn keiner da is!

0
Kommentar von Boomerang420
25.04.2016, 10:43

das ist verständlich, aber damit hätte man rechnen müssen. Das wird auf jedenfall schwer.. Ich hatte einen Freigänger, der ist mir abgehauen durch's Fenster (Hatte ihn mit genommen, weil er krank war und somit zur Pflege) Habt ihr keine Leute denen ihr vertraut und diese zwischendurch rein gehen und die Katze beaufsichtigt und raus lässt, sowie rein?

0
Kommentar von Boomerang420
26.04.2016, 06:56

das ist leider verständlich . irgendwann ist man selbst gestresst. aber ich denke das die Katze ziemlich stur sein wird (typisch Katze eben) und das nichts bringt. was ist mit einer ganz kleinen Klappe?

0

Was möchtest Du wissen?