Wie am besten aufs Informatik-Studium vorbereiten?

5 Antworten

Dir ist bewusst, dass in einem Informatik-Studium teilweise weniger programmiert wird als in einem Ingenieur-Studium (also z.B. Elektrotechnik)?

Das war als ich vor etwa zehn Jahren studiert habe zumindest so und wird sich wohl kaum wesentlich geändert haben.

In einem Informatik-Studium wirst du in den ersten Semestern vor allem Mathematik brauchen. Die Prüfungen sind teilweise 1:1 dieselben, die auch die Mathematik-Studenten schreiben müssen.

Was Programmieren angeht, lernen die Informatik-Studenten heute meistens Java; allerdings habe ich vor fünf Jahren eine Informatik-Studentin kennen gelernt, die fast komplett ohne zu programmieren durchs Studium gekommen ist...

lern ein bisschen Java Programmieren ( mit einem Buch, z.B. Grundkurs programmieren Java oder Sprechen sie Java, das ist genau auf ein Studium zugeschneidert)... Grundkenntnisse sind ausreichend

dann lern ein wenig über Elektronik
(was ist ein Transistor, Diode, U=R*I usw.)

Datenbanken (SQL)

Algebra

generell lerne Mathe, Mathe und Mathe ... also nicht Formeln sondern das Lösen von Gleichungen und das Beweisen

Grundkenntnisse in Hardwarebereich schaden auch nicht

Keine Bücher, nimm das Internet! Und dann nicht einfach Tutorials nachtippen, sondern selbst programmieren! Nicht zu viel Fokus auf die Programmietsprache selbst legen, sondern lieber eher aufs Programmieren allgemein, dh auch selbst mal n Algorithmus selbst schreiben und nicht nur Sprachelemente auswendig lernen.

Was möchtest Du wissen?