Wer muss zahlen wenn mein Baum Nachbars Gartenzaun beschädigt ?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ersetzen muss den Schaden gem. § 823 BGB schuldhaft (also vorsätzlich oder fahrlässig) dafür verantwortlich ist.

Wenn ein Baum nicht gefällt werden darf, so muss doch sicher geprüft werden, ob er noch stabil steht. Wer das versäumt hat, muss für den Schaden aufkommen.

Wenn aber alle Vorschriften eingehalten wurden und niemand den Schaden trotz höchster Vorsicht hätte verhindern können, dann muss niemand zahlen.

Außer eben der, der den Schaden hat. Evtl. springt da eine Versicherung (z.B. Hausrat) ein.

Wenn die Kiefer gesund war, dann ihr beide. Wenn sie krank war, dann du.

Gruß, Frank 

Diese Frage war letztens gerade im Quiz "wer weiß denn sowas?" Wie du geschrieben hast, wenn die Kiefer krank und marode war, dann der Besitzer, aber wenn ein gesunder Baum durch einen Sturm umstürzt, ist der Besitzer nicht schuldig und braucht laut Gesetz NICHT zu zahlen. Die Kosten bleiben am Geschädigten hängen. Ich war auch sehr erstaunt.

2

Besteht denn keine Haftpflicht Versicherung? Weil die könnte aufkommen

Was möchtest Du wissen?