Wer liest bei einer katholischen Taufe die Fürbitten?

2 Antworten

Die Fürbitten kann jeder lesen, genau wie man selbst die Fürbitten gestalten kann. Mein Mann und ich haben uns entschieden unseren Sohn in der Osternacht taufen zu lassen - es war wirklich ein schönes Ereignis und nur zu empfehlen, auch wenn dabei die eigenen Wünsche an die Taufe etwas zurückgesetzt werden, aber es lohnt sich, so früh aufzustehen ! Bei unserem zweiten Kind wollen wir die Taufe selbst gestalten, also die Lieder, Fürbitten und den Taufspruch selbst heraussuchen und alles selbst machen !

Fürbitten darf jeder lesen. Das könnte Ihr ganz frei bestimmen.

also ganz egal ob das der taufpate, die eltern selber oder sogar großeltern oder geschwister der eltern sind?

0
@malstube

Jeder. Derjenige muß nicht mal in der katholischen Kirche sein. Derjenige muß auch nicht verwandt sein. Jeder, der da ist, darf lesen.

0

Was möchtest Du wissen?