Wer kennt sich gut mit Efeu- Stecklingen/Ablegern aus?

efeu - (Pflanzen, Erde, schneiden)

4 Antworten

im Prinzip hast du alles richtig gemacht, auch mit dem "Wurzeln nicht abschneiden". Nach meinen Erfahrungen ist Efeu - so pflegeleicht und anspruchslos er sonst ist - bei Ablegern ziemlich kniffelig, das klappt öfters mal nicht. Häufig liegt es an Gießfehlern, eher etwas trockener scheint er lieber zu haben als ein mal zu nass. Dann der Stand: hell ist ok, aber Sonne scheint ihn nicht so zu begeistern (meine Efeus stehen alle an Nordfenstern), und zu warm hat er es auch nicht gern. Und auch die Jahreszeit spielt eine Rolle: im Frühjahr klappt die Vermehrung viel leichter als im Herbst.

Eigentlich hast Du nix falsch gemacht.Vielleicht liegt es an der Blumenerde,war evtl.zu stark gedüngt,so das die Wurzeln verbrannt sind.Topf den mal alleine in Anzuchtserde,gieße mäßig und stelle ihn halbschattig.Viel Erfolg.LG

Ich kann euch das Buch ISBN 3-89440-042-0 Handbuch der Pflanzenvermehrung empfehlen!

Oder in Wasserstellen und warten bis sie wurzeln machen. Oder gleich in erde aber noch nicht gleich gesehen. Oder nach lesen im meinen Buch

Hallo, er hat sehr gute lange wurzeln ich würde gut einpflanzen und bisschen gießen eigentlich kann man da nichts falsch machen es wird ein paar tage dauern bis der sich angewurtzelt hat also unsere ist nach den einpflanzen nach einer woche richtig gut gewachsen versuche es einfach mal,ich wünsche dir viel glück bei und hoffe es klapt.

ich hatte aber schon mal solche stecklinge von ihr bekommen. die habe ich neben meiner blattfahne eingepflanzt. normalfeuchte erde. und die sind alle eingegangen leider :(

1
@unomatrix

der efeu muss feucht und hell bis halbschatigen standort haben dann müsste es eigentlich klappen

0

Was möchtest Du wissen?