Wer hört heute eigentlich noch Radio?

91 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also ich hör immer früh morgens Radio, wenn ich mich fertig mache und frühstücke.

Durchs Radio bekomme ich auch viel besser mit, was grad so aktuelles in der Welt passiert und werde durch die Musik auch wacher. :)

Ich bin mir sicher, dass ich nicht die einzigste bin. :)

Bist du nicht :-)

1

Da gebe ich dir auch wieder Recht!

1

Ja ich höre auch jeden Morgen RWESTF 😊

1

Ich höre morgens auch immer Radio

1

Ich höre auf oft Radio.😊😊

1

Hallo Radio-Fans! :D
Es wäre Cool wenn ihr mich unterstützen würdet, ich habe gerade ein Radio-Programm für den Computer programmiert für Leute die öfters mal am Computer sitzen und gerne nebenbei Radio hören wollen.
-> www.vinarts-software.tk -> Downloads -> Radio 1.0

Vielen Dank!

0

Ich höre gerne Radio (über DAB+) und erstens, ja, man kann sich Songs runterladen und online anhören. Aber dafür braucht man eine anständige Internetflat, und die kostet Geld. Davon abgesehen hat man nicht überall Empfang. Auf meiner Zugfahrt nach Köln gibt es außerhalb der großen Städte nur E und an einer Stelle sogar gar kein Netz. Auf DAB+ habe ich die ganze Fahrt Empfang.

DAB+ ist übrigens Digitalradio, funktioniert genau wie normales Radio, nur auf anderen Frequenzen und digital, man hat also kein Rauschen. Und man ist nicht vom Internet abhängig

Ich hör oft Radio.

Klar, man kann sich die Songs auch anders & einfacher beschaffen, aber wenn dann mal ein gutes Lied kommt, strömt das einfach positivere Energie aus, weil man überrascht ist, dass es jetzt kommt & es nicht geplant von einem selbsr ausgewählt ist.

& alles runterladen?

Naja, ich kaufe mir meine Musik. Ich hab seit Jahren nichts mehr runtergeladen..... -.-

Weder von Youtube noch sonst wo.

Ich kauf nur CD's & Vinyl oder benutze Spotify Premium.

In Sachen Tonqualität ist CD & Vinyl immer nocj das beste.
Da kommen keine digitalen Musikdateien ran

0

Nicht jeder hat eine teure Flatrate, mit der er oder sie unbegrenzt online Musik hören kann. Davon abgesehen ist das Mobilfunknetz vom Ausbau noch viele Jahrzehnte davon entfernt, flächendeckend zu sein. Auf Zugfahrten funktioniert der Empfang oft an Stellen außerhalb der Städte nicht mehr, manchmal landet man sogar innerhalb einer Stadt in einem Gebiet mit schlechtem Empfang. Auf einer Zugfahrt durch Baden-Württemberg habe ich festgestellt, dass das Ländle außerhalb größerer Ortschaften ein einziges, riesengroßes Funkloch ist. An Radio geht dort überall der eine oder andere Sender.

Ich höre unterwegs Radio über DAB+. Auf besagter Zugfahrt habe ich damit überall Empfang, ich bin nicht von meinem Datenvolumen abhängig und muss mir auch keine teure Flatrate kaufen. Und wenn DAB+ mal nicht geht, geht immer noch UKW. Vor allem im Ausland, wo Datenflats noch teurer sind.

Nein, Spotify, Youtube und Co. sind zwar ganz nett, aber absolut keine Alternative zu Radio.

Unzählige Menschen in allen Bundesländern hören regelmäßig Radio, sei es zu Hause, auf dem Weg zur Arbeit oder direkt am Arbeitsplatz. Ist es hier z.B. erlaubt und die Belegschaft einverstanden, einigt man sich auf einen Sender, den alle im Großen und Ganzen tollerieren.

News, Verkehrsfunk usw. werden durchs Radio nebenbei aufgenommen, so erfolgt auch keine Ablenkung durch Smartphone und Co.

Das ist hingegen das Nervigste am Radio: Die Verkehrsmeldungen!

  • 99% der Zuhörenden sind davon nicht betroffen, und müssen sich täglich und halbstündlich den gleichen Mist anhören
  • Sogar die grosse Mehrheit der Autofahrenden ist von den allermeisten Meldungen nicht betroffen
  • Wer in den Stau "will" oder muss, tut es trotz Verkehrsdurchsage
  • Wenn die Meldung kommt, ist das Problem oft schon vorüber
  • Viel besser und effizienter ist hier das Kombi aus Handydaten, Navis und Apps

=> Raus mit den Verkehrsdurchsagen aus den Radioprogrammen!

0

Was möchtest Du wissen?