Wer hat (wie ich) den Film "Die Jagd"/"The Hunt" (mit Mads Mikkelsen) gesehen und kann mir die folgende Szene erklären?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hab den Film lange nicht gesehen, aber ich würde das so interpretieren, dass  der Erzieher in seinem Job voll aufgeht und das absolut sein Ding ist. Das Mädchen jetzt von sich zu weisen, wäre unprofessionell und gerade zum Ende hin merkt das Mädchen, dass sie ziemlichen Mist gebaut hat. Er kann ihr nicht wirklich böse sein, denn sie wusste nicht, was sie tut. Zudem glaubt er ziemlich lange an das Gute im Menschen und dass sich die Vorwürfe noch aufklären werden und die anderen Dorfbewohner ihn wieder akzeptieren bzw. sich mit ihm wieder anfreunden.

Das mit den Linien wird ziemlich am Anfang schonmal erwähnt - das Mädchen geht auf dem Bürgersteig nur auf den Quadraten. In der Endszene ("ganz schön viele Linien...") möchte sie zu dem Erzieher gehen, kann aber nicht - weil der Boden zuviele Linien hat. Deswegen lässt sie sich tragen.

Mit der Bürgersteig-Szene meine ich diese hier (in O-Ton :))


Was hast du in deiner Kindheit gemacht..? :)

Na, sie balanciert doch schon davor immer auf dem "sauberen" Grund. Das ist einfach nur eine Anspielung. Etwa, wie wenn du auf Pflastersteinen rumhüpfst, wobei du ja nicht den Rand der Steine berühren darfst, oder auf dem Zebrastreifen nur die weißen Streifen berühren willst. Dat war's.

Oh, das mentest du nciht.. Okay.
Du musst bedenken, dass das Kind ein Kleinkind ist, es ist nicht so helle. Die Anschuldigung hat sie weit weniger ernst genommen als all die anderen, einfach nur, weil sie sauer auf den Erzieher war. Sie hatte dann wohl Angst, es zu sagen, weil sie keinen Ärger haben wollt,e und die anderen kleinen Kinder haben ja dann auch so was erzählt, weil man als kleines Kind eben sich schnell einbildet, dass stimmt, was man sagt, wenn man nur von anderen davon erzählt bekommt ... und irgendwann ist aufgekommen, dass nix ist, und auch ihr ist das aufgefallen doer aber sie hat sich einfach gefreut, dass alles wieder gut ist, wo sie doch selbst nicht so richtig mehr verstand, was denn noch los war.

Na ja,  es ist einfach ein Kleinkind mit viel Fantasie. Der Vorwurf der Vergewaltigung ging indirekt von irh aus - fälschlicherweise. Absolute Logik darfst du bei einem Kleinkind nicht suchen, und der Film ist ein exzellenter Film, keine Angst.

Ich bin beim Schauen einfach davon ausgegangen, dass es eine schlechte Übersetzung ins Deutsche ist. Auf Englisch macht das ganze Sinn.

stylinson14 09.08.2015, 22:28

Ok, Sekunde, was möchtest du eigentlich erklärt haben?

1
LadyDenial 09.08.2015, 22:35
@stylinson14

Die Szene bei 1:27:43 min. Ich verstehe nicht, wie das Mädchen den Erzieher zuerst beschuldigt und sich dann von ihm in den Arm nehmen lässt als wäre nichts gewesen... Klar, es wird auch viel aus der Sicht des Kindes geschildert, aber ich weiß trotzdem nicht, wieso sie dann wieder so "zutraulich" ist, wenn der Vorwurf einer Vergewaltigung im Raum steht.

0

Was möchtest Du wissen?