Wer bringt die Braut zum Altar?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In der Regel geht man auch nicht allein zum Altar, sondern an der Seite des Ehepartners. So ist es Tradition in den deutschen Kirchen; die Sitte, dass der Brautvater die Braut zum Altar führt, stammt ursprünglich aus dem Mittelalter, als die Braut als Ware galt, die vom bisherigen Besitzer (Vater) dem neuen (Mann) übergeben wurden. Erst seit den 1980erjahren ist diese Sitte bei uns wieder populär geworden, v.a. durch Fernsehserien wie "Denver Clan" und "Traumhochzeit".

Wenn jemand eine besondere Rolle für Dich spielt, kann man das im Traugottesdienst auch anders deutlich machen.

Mehr dazu steht weißt das Internet:

http://kirchengeschichten.blogspot.de/2013/04/ach-ja-der-brautvater.html

Sicher könnt Ihr zusammen zum Altar gehen. Wenn Du gebracht werden willst, sollte es jemand Deines Vertrauens sein. Ich weiß nicht, ob der Schwiegervater dafür geeignet ist, sonst ein Verwandter oder sehr langjähriger Freund.

Tradition ist zwar der Vater,aber du kannst auch jeden anderen Menschen auswählen- aus dem Verwandten- oder Freundeskreis. Da gibt es keine Vorschriften. Es soll ja dein schönster Tag sein,also suche dir jemand aus mit dem du dich wohl fühlst.Wünsche dir eine tolle Hochzeit !

Ich persönlich würde meinen besten Freund auswählen. Die Hochzeit ist der Tag, der für dich und deinen zukünftigen Ehemann stimmen muss. Wähle die Person aus, die du willst. Entweder jemanden, der wie ein Vater für dich war, oder sonst jemand wichtiges in deinem Leben. Hauptsache, es stimmt für dich, dann spielt es keine Rolle, wer es ist. Tradition hin oder her.

Wünsche euch alles Gute zur Hochzeit.

du kannst zusammen mit Deinem Mann zum Altar gehen, hat ne Freundin von mir auch gemacht, deren Vater auch verstorben ist...

Was möchtest Du wissen?