Wenn jemand meine Freundin begrapscht und ich ihn dann ...?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In die Eier ist sowieso ne schwache Leistung, macht man aus Prinzip nicht und du stehst zusätzlich als jemand da, der einem Kerl in die Eier getreten hat, sehr unmännlich. Du kannst sagen, dass er deine Freundin sexuell belästigt hat, und da er sie begrapscht hat war das eine Tätlichkeit.
Du kannst ihm gut eine ins Gesicht zentrieren, weil du diese Tätlichkeit wahrgenommen hast und deine Freundin vor dieser Straftat beschützen wolltest.

Als kleine Info ein Auszug aus dem allwissenden Wikiuniversum:

https://de.m.wikipedia.org/wiki/T%C3%A4tlichkeit_(Strafrecht)

Aber eins musst du beachten:

Du musst ihm im Affekt eine Zentrieren ;), also direkt nach der Tätlichkeit.
Sonst machst du dich strafbar.

LG, musclemind

Kann man nicht pauschal sagen. 

Kommt auf den Richter an.

Wenn du Glück hast, dann sieht der Richter das als "Nothilfe"an, dann wird es nicht ganz so hoch. 

Je nachdem wie weit das Begrabschen ging; ob es schon in Richtung Nötigung (sexuelle) ging.

Er muss belegen, durch ein ärztliches Attest, dass er Impotent durch den Tritt geworden ist. 

Kann man nicht pauschal sagen. 

Kommt auf den Richter an.

Wenn du Glück hast, dann sieht der Richter das als "Nothilfe"an, dann wird es nicht ganz so hoch. 

Er muss belegen, durch ein ärztliches Attest, dass er Impotent durch den Tritt geworden ist. 

Was möchtest Du wissen?