Wenn ich Starterbakterien in mein Aquarium einsetze, Pumpe aus oder an.

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Starterbakterien hättest du dir sparen können, weil diese auch nicht dafür sorgen, dass du schneller Fische einsetzen kannst oder dein Becken schneller eingefahren ist. Das braucht alles seine Zeit. Aber wenn du sie schon einmal hast, rein damit. Die Pumpe, bzw. der Filter ist immer an. Wenn dein Becken eingefahren ist, sind noch weitaus mehr Bakterien vorhanden. Neben dem Bodengrund bietet der Filter ihre größte Ansiedlungsfläche. Damit sie am Leben bleiben, ist eine dauerhafte Umwälzung im Filterinneren erforderlich.

Danke für die Antwort und Anmerkung. Mein Ziel ist es nicht mit den Starterbakterien das Einsetzen der Fische zu beschleunigen. Das Wasser bleibt bei mir immer 2 Wochen in Ruhe, bevor etwas rein kommt (außer Pflanzen). Nur habe ich gehört, dass damit die Werte besser stabilisieren kann als ohne, hab immer wieder zu Beginn den Ph-Wert runter zu bekommen, ist bei uns immer >8. Da muss ich sonst immer teurere Mittel reinstecken, die noch dazu ja chemischer Natur sind, dass der auf 7-7,5 sinkt.

0
@Traklar

Gern. Dann weisst du ja bereits Bescheid. Ich wollte das nur der Vollständigkeit halber anmerkern, weil diese Produkte gern mit genau dieser Aussage verkauft werden. Leider stimmt das mit der Absenkung des pH-Wertes nicht ganz. Darauf haben diese Bakterien null Einfluss. Die Mittel, die du meinst, sind vermutlich z.B. pH- von Sera und in der Tat sehr teuer. Es gibt aber auch andere Methoden der Absenkung:


1.Filterung über Torf

Hat leider den Nachteil, dass das Wasser eine bräunliche Färbung annimmt. Einigen Fischen kommt das jedoch sogar zugute. Als Beispiel seien hier Neonsalmler genannt.

2.Erlenzapfen und Eichenrindenspäne

Kleines Gemisch mit lauwarmem Wasser ansetzen, paar Stunden ziehen lassen und durch ein Sieb ins Becken geben. Muss man etwas mit experimentieren. Hat man aber einmal die richtige Mischung, ist das eine einfache und sehr günstige Möglichkeit.

3.CO2 Düngung

Düngt man mittels einer CO2 Anlage, senkt dies den pH Wert ebenfalls etwas ab. Jedoch ist der Anschaffungspreis für professionelle Anlagen relativ kostenintensiv. Leichter gehts mit einer Selbstbau-Bio CO2 Anlage auf Hefebasis.

4.Senkung mittels Säure

Dazu kann ich dir leider nicht viel sagen, aber ähnlich wie die im Handel erhältlichen Präparate ist es auch möglich den pH-Wert mit bestimmten Säueren zu senken. Dazu müsste ich aber eingehender recherchieren.


0
@AriGold

5.Mischung oder Verschnitt mit Osmosewasser

Die Säurebindungskapazität, also die Karbonathärte (KH) hängt stark zusammen mit dem pH Wert. Bei KH 10 hast du ca. pH 8 und bei KH 3-4 etwa pH 7. Osmosewasser ist entmineralisiert und daher "weicher" als Leitungswasser. Will heißen, dass neben der Gesamthärte, die wie mal außen vor lassen, auch die Karbonathärte geringer ist. Mit dem richtigen Mischungsverhältnis kann man so also prima den pH Wert senken. Allerdings brauchst du dafür entweder eine entsprechende Anlage zur Herstellung oder musst im Aquariengeschäft deines Vertrauens nen Kanister befüllen lassen.

0
@AriGold

Bevor du aber solche Maßnahmen ergreifst, solltest du den genauen pH Wert deines Wassers bestimmen und mit den Anforderungen deiner Fische abgleichen. Die meisten Fischen lassen sich problemlos in der pH Spanne 6-8 halten. Darüber und darunter muss man dann ggf. tätig werden. Den Wert kannst du entweder durch Tropfentest selbst bestimmen, dies beim Zoogeschäft machen lassen oder auf der Website der Wasserwerte nachsehen. So, das war's nun aber. :-)

0
@AriGold

Meine Werte sind momentan:

NO3 0-10 NO2 0 GH 7°d KH 7°d PH 8,0-8,5

Über Teststreifen gemessen.

Meine Fische brauchen alle im Schnitt 7-7,5 beim pH-Wert.

0
@Traklar

Meiner Erfahrung nach sollte sich die gewünschte Absenkung mit einer CO2 Anlage realisieren lassen. Dazu würde ich dir ohnehin raten, da angesichts deines pH und KH Wertes, die CO2 Konzentration in deinem Becken bei etwa 3mg/l liegt. Das ist schon verdammt niedrig. Ideal ist ein Wert zwischen 18 und 32 mg/l.

.

Die einfachste Möglichkeit mehr CO2 ins Becken einleiten zu können, wäre mittels einer Bio-CO2 Anlage. Diese arbeiten nach dem Prinzip der Hefegärung. Solche Geräte kann man entweder fertig kaufen, oder bauen. Im Handel gibts die bei uns für um die acht bis zehn Euro. Dafür bekommst du eine Flasche mit Schlauch, Ausströmer und einem kleinen Päckchen Nährlösung. Nährlösung und lauwarmes Wasser kommen in den Behälter und das Gas strömt mittels Ausströmer ins Becken. Allerdings kann es eine Weile dauern, bis die Reaktion richtig losgeht, denn die Hefebakterien müssen sich erst in ausreichender Zahl vermehren.

.

Einziger Nachteil hier ist, dass man die Menge des ausströmenden Gases nur schwerlich kontrollieren kann. Besser geht das, wenn man anstatt des Ausströmers eine so genannte Paffrathschale oder Paffrathsche Rinne baut. Das ist eine kleine Plastikschale oder eben Rinne, die unterhalb der Wasseroberfläche angebracht wird. Das Gas sammelt sich in dieser Schale und wird nach und nach abgegeben. Überflüssiges Gas strömt einfach außen vorbei. Hierbei muss man allerdings die Größe auf das Volumen des Aquariums abstimmen. Hierzu einen kleine Wiki Artikel: http://de.wikipedia.org/wiki/Paffrathsche_Rinne

0
@AriGold

Ich habe in meinem Becken eine solche Rinne mittels Plexiglas und Heißkleber gebaut. Das geht wirklich recht einfach. Wichtig ist noch, dass du ein Rückschlagventil an den Schlauch der CO2 Gärung anbringst. Das kostet im Fachhandel nen Euro, verhindert aber, dass im Zweifelsfall Wasser in die Gärungsflasche zurücklaufen kann.

.

Natürlich kannst du auch alles selbst bauen. Dazu musst du nur Bio CO2 googlen und ggf. noch BIO CO2 Rezept.

.

Danke übrigens für den Stern. ;-)

0
@AriGold

Über Teststreifen gemessen

.

Das hatte ich ja vollkommen überlesen. Diese Teststäbchen heißen umgangssprachlich auch "Ratestäbchen", weil sie sehr ungenau sind. Bevor du dir die Mühe machst und Maßnahmen zur Senkung des pH Wertes ergreifst, unbedingt mal genauer testen lassen. Das machen die Zoogeschäfte in der Regel kostenlos. :-)

0
@AriGold

Als Ergänzung noch zu dieser sehr ausführlichen Antwort ;-)

Die Zoogeschäfte messen i.d.R. auch mit Teststäbchen. Zumindest meiner Erfahrung nach. Also schon drauf achten, dass "getröpfelt" wird.

Nochmal oben zu deinem Punkt

4.Senkung mittels Säure

Das ist im Prinzip die Billigversion aller käuflichen ph-minus-Präparate. Denn da ist i.d.R nichts anderes drin enthalten wie z.B. Salzsäure/Schwefelsäure/Phosphorsäure. Allerdings kann man sich bei den käuflichen Fertigprodukten eben einfach an die Anleitung halten und muss nicht erst wild anfangen herumzurechnen/-probieren mit Säurekonzentrationen und pH-Veränderungen im Wasser.

0

Die Pumpe Muss an sein.Deine Starterbakterien brauchen jetzt Bedingungen,dass sie sich in deinem Becken ansiedeln und viel Hunger kriegen.Im Filter brauchen sie gut durchlueftetes Wasser,damit sie ihren Job machen.Gruss Frank

Auch ich möchte der sauber beschriebenen endlich mal Fachanleitung eines wie ich denke Profis, zunächst erstmal ein Sternchen verpassen. So sorgfältig können eben nur " Fachleute", die nicht unbedingt an das Geld der Lösungssuchenden Laien heran wollen oder besser, von der Unkenntnis der Vorgänge, was bei was passiert, helfend eingreifen. Ich habe mich seit ich Aquarien besitze, nie so genau mit den Werten beschäftigt und wechsele auch nicht das Wasser in derartig kurzen Intervallen, wie hier schon oft empfohlen wurde. Ich habe mich auch etwas zurück gezogen, weil ich manchmal denke, das hier Leute posten, Fragen stellen, die mit ein kleinwenig Anstrengung selber beantwortet werden könnten. Was kann das Board tun, wenn am Fisch eine Flosse eine Beschädigung hat oder wenn Fische sterben? Nichts! Da müssen schon sorgfältige Recherchen angestellt werden, um das man das Problem auch sicher eingrenzen kann. Zu Deiner Frage wäre noch zu wissen, oder ich habe es überlesen, ob ein Innenfilter sich in Deinem Aquarium befindet! Dann wäre der " Starter " wahrlich noch grober Unfug! AriGold ist wie immer ein guter Berater. Deswegen wieder sein Sternchen und vor allem beste Gesundheit und Gruss auch allen Anderen Beratern und Fragern hondaspeedy

25 l Aquarium mit Pumpe und Filter?

Hallo erstmal

Bevor jetzt alle kommen es wäre quälerei einen Goldfisch in einem 20 l Becken zu halten. Das müsst ihr mir nicht sagen. Meine Frage ist um es dem Fisch etwas angenehm ernst zu machen, wollte ich eine mini Pumpe und Filter einbauen. Ist es überhaupt möglich in so einem kleinen Becken ? Und wenn ja, was empfehlt ihr da welche Pumpe mit welchem Filter. Solange ich noch kein Filter habe wie oft muss ich das Wasser wechseln ? Schon mal danke für alle Antworten !!

...zur Frage

Butterfly (fisch) hängt ständig an pumpe/Filter

Habe ein Aquarium mit mehreren Fischen und "nur" der Butterfly (klein) hängt immer an der Pumpe. Habe in jetzt erstmal rausgetan und woanders rein , damit er sich erstmal erholen kann ,was kann ich mit der Pumpe/Filter machen?

...zur Frage

Aquarium wie Pumpe anbringen?

Hallo ich habe ein Bild von der Pumpe in meinem Aquarium gemacht. Ich kann diese art Röhre so anordnen das sie unter dem Wasser ist oder über dem Wasser. Wie sollte ich die am besten anbringen ?

...zur Frage

was brauche ich alles für ein Aquarium?

Ich will mir unbedingt ein Aquarium kaufen.
Es darf aber nicht zu groß sein auf Grund meines geringen Platzes in meinem Zimmer.
Ich habe absolut keine Ahnung was man braucht etc.

Mit wie viel muss ich für ein kleines Aquarium rechnen ? am besten gleich ein Anfänger-Set mit Pumpe & alles mögliche drin.

Meine Frage an die Fischexperten xD

  • Wie viel muss ich rechnen für ein kleines Aquarium mit allen drum & dran (am besten nicht die luxuriösesten Teile)
  • Ist ein Aquarium (die Pumpe / Licht kp) sehr laut ?
  • Stinkt dieses sehr doll ?
  • Gibt es was worauf ich dringend achten muss ?
...zur Frage

Bei Triops Filter nachträglich ins Aquarium?

Hallo zusammen,

Ich hab für meine triops ein 25l Aquarium mit Schnecken als Mitbewohner und keinen Filter im Becken, eigentlich wollte ich es ohne Filter betreiben, aber hab jetzt einen gebrauchten geschenkt bekommen (dennerle eckfilter nano) und überlege ihn doch einzubauen. Kann ich das nachträglich überhaupt machen oder würdet ihr mir davon abraten? Und muss ich was beachten wenn ich einen neuen Filterschwamm einsetze?

Dankeschön!

...zur Frage

Fische schwimmen hinter die Pumpe und verenden dahinter?

Hab ein 60 Liter Aquarium und eine kleine Pumpe drin. Leider schwimmen aber Vorallem die Neons hinter die Pumpe mit Filter und bleiben stecken und komme nicht mehr raus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?