Wenn ich mit einen Psychopathen sympathisiere, was sagt das dann über mich aus?

4 Antworten

Das ist quatsch, ich sympathisiere auch Fiktionale Serienmörder wie Freddy Krüger oder John Kramer. Ich schreibe sogar Geschichten über von mir erfundene Serienmörder und sogar Menschen die echt existiert haben wie Jeffrey Dahmer faszinieren mich. Dennoch würde ich doch kein Serienmörder werden. Und ja der Typ vom Kommentar hat schon irgendwie recht. Aber man sollte auch bedenken, dass jeder von uns die Urinstinkte in sich hat, und in denen ist man bereit zu töten ! Und damit ist die Sache eig. schon geklärt oder? Rober Kirkman z.B. ist der Erfinder von The Walking Dead und sagte, dass er sich mit jeder seiner Figuren zu einem gewissen Teil identifizeren kann und dennoch ist er keine anderen auf oder? (bezieht sich nicht auf die Zombies, falls du den Comic/Serie nicht kennst). 

Nur weil man z.B. Jack the Ripper faszinierend findet und ein Fan ist muss man seine Taten nicht gleich nachmachen ! 

PS: Psychopathen sind nicht gleich schlecht, sie haben nur keine Empathie und es gibt viel mehr Psychopathen als Mörder ;) 

Psychopathen haben eine antisoziale Persönlichkeitsstörung und diese Störungen sind nur extreme Ausprägungen von Merkmalen die jeder Mensch aufweist.

Insofern wird sich jeder in dem einen oder anderen Merkmal - in schwächerer Ausprägung - wieder finden und sich damit identifizieren.

Dennoch sagt das nichts aus über die eigene Persönlichkeit, sofern die Symptome nicht gehäuft und in klinisch relevantem Ausmaß auftreten.

Nimm zum Beispiel die narzisschtische oder Borderline-Störung.. Da findet sich auch jeder im einen oder anderen Punkt wieder, das heißt aber nichts.

Was ich auch gerade als Antwort auf eine ähnliche Frage gelesen habe (Die übrigens erfragt warum man in Filmen immer den Psychopathen liebt) war: Weil er das auslebt, was wir selbst nie wagen würden, all unsere negativen Gefühle.

0

Ich denke mal, wer Fiktion von Realität unterscheiden kann, muss sich keine großen Sorgen machen......

Bedenklich wird es erst, wenn du die Psychopathen in deinem persönlichen Umfeld anhimmelst.

Sollte man Psychopathen umbringen?

Angenommen man wüsste zu 100% dass jemand ein Psychopath ist, sollte man ihn umbringen? Diese Leute haben keine Gefühle und sind damit eigentlich keine richtigen Menschen. Sie richten ihr Leben lang eigentlich nur Schaden an. Oder sollte man es lieber lassen, damit keiner auf die Idee kommt, Minderheiten von "richtigen Menschen" umzubringen? Wobei das eigentlich niemand machen würde, wenn es keine Psychopathen mehr gibt die Spaß dran haben.

...zur Frage

Wie macht man den Partner auf seinen krankhaften Waschzwang (psych. Störung) aufmerksam?

...ohne es ihm direkt zu sagen? Natürlich merkt er, dass ich oft und lange im Bad bin und mir sehr oft die Hände wasche... ich habe panische Angst vor dem kleinsten Krümel "Dreck", der für Außenstehende (sprich: normale Menschen) keiner ist und fühle mich "unrein". Das geht schon seit Jahren so. Es beeinträchtigt mein Leben ungemein und fast alle Kontakte zu meinen Freunden sind verloren gegangen. Außerdem habe ich immer Ausreden parat, dies und jenes nicht zu machen und gute Begründungen warum ich denn so eine Sauerei am Waschtisch veranstalte. Ich habe mal gegoogelt: Es ist eine schwere psychische Störung und ich möchte, dass mein Partner das weiß, sodass er mir helfen kann und mit mir zum Psychologen geht. Ich denke, dass es vergleichbar ist mit einem Magersüchtigen, denn der geht auch aufgrund seiner psych. Störung nicht von selbst zum Arzt, sondern Familie und Bekannte merken es, und helfen dann... Man kann als Magersüchtiger seine Krankheit anfangs verstecken, doch irgendwann SIEHT die Umwelt, dass man KRANK ist. Bei mir ist es eine Nummer tückischer, denn man sieht es nicht und ich setze alles daran, es zu verheimlichen, obwohl ich das eigentlich nicht möchte. Liebe GF-ler, bitte gebt mir Tipps, wie ich darauf aufmerksam machen kann, dass es diese Krankheit überhaupt gibt und dass mein Partner dann von selbst drauf kommt, dass ich daran leide, denn ich kann es ihm nicht direkt sagen. Ich bin sehr verzweifelt und auf eure Hilfe angewiesen. Danke schonmal für eure Mühe.

...zur Frage

Was denkt ihr/ Wie schlimm?

Hallo! Also ich hab da mal eine Frage.... Eine Freundin hat mir vor ein paar Tagen ein paar Sachen erzählt, und ich kann nicht genau einordnen wie schlimm es ist. Eigendlich hatte ich angenommen sowas ist sexueller Missbrauch, jetzt habe ich aber einiges hier gelesen und anscheinend ist es doch nur soetwas wie sexuelle Belästigung. Meine Frage: Läuft soetwas noch unter sexueller Belästigung, ist also das gleiche wie wenn dir einer mal öfteter bei der Arbeit aufn A rsch schaut oder dir unangebrachte Komplimente macht? Für mich klingt es schlimmer als 'nur' ein paar Bemerkungen ect... Was denkt ihr?

ein paar der Situationen von denen sie mir erzählt hat: - Als sie jünger war ist sie ins Bad gegangen und hat da ihren Vater überracht, der sich wohl gerade umgezogen hat. Sie ist raus und er ist kurz danach auch raus und hat wohl sowas gesagt "Und hast du was gesehen? Ist aber auch egal du kannst ruhig gucken, du hast einen sehr schönen Vater..."

-Sie hat mit 7 (6-8) mit ihm gebadet und kann sich erinnern, dass sie ihn an intimen Stellen berührt hat. Sie hat die Erinnerung lange verdrämgt und hat mir nicht gesagt was genau passiert ist ob er sie gezwungen hat ect... Aber selbst wenn ein Kind sowas 'freiwillig' macht sollte man es nicht generell und besonders nach einem bestimmten Alter abhalten?

-Er hat ihr eine offene Kiste mit Kondomen, Gleitgel ect gegeben, und sie sollte sie angeblich in den Keller bringen. Er findet wohl oft Gelegenheiten solche dinge zu zeigen...

-Er berührt sie. Er hat sie nie vergewaltigt oder etwas 'richtig Schlimmes' gemacht, macht aber wohl immer leicht 'komische Sachen. Er berührt beim Begrüßungs-Umarmen ihren Hintern, und macht immer versaute Witze und Anmerkungen, selbst als sie noch klein war. Er benimmt sich einfach nicht wie ein Vater gegenüber einer Tochter. Es gibt immer wieder komische Situationen in denen er zB sagt sie soll sich hinlegen, sich rittlings auf ihren Hintern setzt und ihr so den Rücken massiert. Sowas macht man meiner Meinung nach mit Teenagern nicht!

Ich weiß nicht genau wie ich auf das alles reagieren soll, hauptsächlich weil ich eben nicht weiß wie 'normal' das noch ist. Was denkt ihr?

Vielen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?