Wenn ein Wellensittich gestorben ist,soll man erstmal warten und dem Vogel tauern lassen oder..

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

nein, sofort einen neuen kaufen.
aber am besten in einem zweiten käfig erst einmal 'tür an tür' wohnen lassen.

In diesem Falle würde ich auch einen zweiten Welli kaufen ..aber:

Einzelhaltung ist OK ! (von Klein an)

Es ist längst überholt und entspricht nicht der Wahrheit das Einzelhaltung nicht ok wäre. Wer genügend Zeit mit seinem Wellie verbringt bekommt ein glückliches, anhängliches und gesundes Tier als Freund. Diese Aussagen über Wellis die angeblich "leiden" weil sie alleine gehalten würden kommt von einer Fanatistengruppierung von Wellensittichanhängern die nicht davor scheuen die Unwahrheit überall zu verbreiten und Menschen die sich deren Irr-Theorie nicht anschliessen zu verunglimpfen.

Wellensittiche sollte man nur in Paaren halten wenn der Halter tatsächlich jeden Tag ausser Haus ist und erst gegen Abend nach Hause kommt, also wenn das Tier den ganzen Tag alleine wäre, in irgemdeiner Ecke vor sich hindümpelt.. Aber 3 Stunden alleine sein macht dem Tier nichts aus, egal was die Fanatiker behaupten !

Diese Gruppierung "arbeitet" ähnlich wie eine Sekte. Es werden wahre Theorien aus der Wildvogelwelt ( wohlgemerkt wild lebende Vögel) genommen, dazu mixt man persönliche Ansichten aus dem eigenen menschlichen Leben, Denken und Fühlen, erfindet noch ein paar Unwahrheiten und ... die Theorie steht! Es ist bei jeder Art von Fanatisten immer die gleiche Vorgehensart und Haltung. Gott sei Dank erkennen aber immer wieder Menschen rechtzeitig dass es bei "Jenen" eben um eine radikale Haltung handelt.

Auch ist es bekannt dass Wellensittiche NUR in Einzelhaltung sich an den Menschen eng binden, ihn als Partner ansehen , toll sprechen lernen und sehr anhänglich und zahm werden. Dies alles geschiet nicht in Paar oder gar Mehrfachhaltung.

Viele Neuhalter glauben natürlich zunächst wenn die "Jünger" der Wellifanatisten durchs Netz geistern und immer nur die 2 bekannten Links posten die auf Seiten führen auf denen gute Gesundheitsinformationen zu finden sind aber leider eben auch die totale Lüge über die Einzelhaltung.

Wir halten unsere Wellis immer alleine, weil sie nie alleine bei uns sind sondern jeder Welli hat in seinem Reich seine individuelle menschliche Bezugsperson. Das ist gut und richtig. Auch hat sich gezeigt dass besonders in der psychologischen Altersbetreuung ein einzeln gehaltener Wellensittich ein hohes Potential der seelischen Stabilität auf alte Menschen ausüben und diese Wellis werden mit derart viel Liebe und Zärtlichkeit überhäuft dass die Vögel gar keine Langweile kennen und auch nichts vermissen was sie nicht kennen ( Artgenossen) . Auch das ist gut und richtig.

Leider kann man an den teilweisen Fehlinformationen der Radikalwellihalter nichts ändern weil sie längst die Linie zwischen Mensch sein und Tier sein überschritten haben und aus irgendwelchen psychischen Zuständen herraus den Wellensittich als Mittle zum Zweck für einen Krieg entdeckt haben der bei dieser kleinen aber lauten Gruppierung wahrscheinlich andere Bedürfnisse befriedigt anstatt das echte Wohl des Wellensittich an sich.

Was auch immer deren radikale Haltung und Handlungsweisen tatsächlich begründet, es hat nichts mit Tierliebe zu tun.

Wellensittiche können ohne wenn und aber alleine gehalten werden, sie bleiben sogar gesünder, werden anhänglicher, zahm und interagieren mit dem Menschen hervorragend.

Hunde sind ebenfalls Schwarm / Rudeltiere und kein normaler Hundehalter würde auf die Idee kommen den Einzelhundehaltern Beleidigungen an den Kopf zu werfen wie es die Radikalwellianhänger tun.

Allerdings - ich wiederhole dies - wenn der Vogel natürlich 8 Stunden alleine irgendwo steht ist das nicht in Ordnung. Da... gebe ich zu .. da muss, egal was ein Vogel, ein zweiter her.

liebe Grüsse

0

hohl so schnell du kannst einen neuen am besten anderes geschlecht wellensittiche sind schwarmvögel sie mögen es nicht wenn sie alleine sind und wenn du ausser haus bist radio an machen das finden die witzig und fühlen sich nicht alleine spiel mit ihm rede mit ihm sie brauchen das und ein glücklicher vogel ist auch zutraulicher und du kannst mehr mit ihm spielen

Meiner ist auch gerade gestorben HOLLE keinen neuen! außer wenn der andere nur schläft und so.. dann würde ich einen neuen holen! aber wenn nicht... versuche dich mit ihm zu beschäftigen und dann bist du sein "neuer Freund"

möglichst schnell Abwechslung bieten.

Ich sage nicht sofort einen neuen kaufen mein piepsi ist auch heute gestorben und die vögel merken ja das wen ein mitbewohner stirbt und sind auch erstmal traurig und wollen ruhe haben wen ich ein freund hätte der mich verlassen hätte oder gestorben wär oder das mit meiner ganzen familie will ich auch nicht sofort zu einer anderen familie b.z.w freund haben. Ich würde ruhe und erstmal nachdenken und ausheulen wollen.

Was möchtest Du wissen?