Wenn beim Auto die Ölwarnanzeige leuchtet, kann es dann bereits zu spät sein?

10 Antworten

Es hängt ganz von dem Defekt ab, den kannst du ja anhand der Anzeige nicht feststellen. Wenn es "nur" daran liegt, dass der Motor Öl frisst, ist sicher noch Zeit. Wenn du dir gerade ein Daumendickes Leck eingehandelt hast, fährst Du besser keinen Meter mehr. Es ist meines Wissens auch je nach Hersteller und Modell verschieden, wann die Warnleuchte angeht. Einige haben tatsächlich eine sarkastisch sogenannte "Kaputtleuchte", nach dem Motto: "Wenn sie leuchtet ist es schon zu spät". Am besten kann das ein Mechaniker beantworten, wenn er dein Modell und die Baureihe kennt.

>> Wenn es "nur" daran liegt, dass der Motor Oel frisst, ist sicher noch Zeit. Hm, genau hier bin ich mir eben nicht sicher. Vielleicht haben einige Modelle tatsaechlich mehrere Indikatoren, hier waere ein Beleg/Quelle interessant

0

Die Leuchte hängt an einem Manometer. Das heißt, wenn der Druck zu niedrig ist, ist schon eine ziemlich gefährliche Situation da (auch bei niedrigem Ölstand kann der Druck noch ausreichend sein). Ich weiß nicht, warum immer noch viele Leute diese Leuchte als Anzeige für den Öl-Stand betrachten; sie hat nichts damit zu tun.

Gute Antwort, Danke!

0

Wenn die Kontrolleuchte zu brennen beginnt, ist es wirklich allerhöchste Eisenbahn. Denn dann kann schon eine flotte Kurve dafür sorgen, dass der Maschine das Öl wegbleibt. Und das war's dann. Wenn man im Übrigen den Ölstand regelmäßig kontrolliert, sollte es auch gar nicht soweit kommen.

Mir ist es auf der Autobahn passiert - rote Warnleuchte - hinter mir Lichthupe (sofort nach der Warnleuchte). Habe sofort den Motor ausgeschaltet(Tempo 100). Der, der mich angelichthupt hatte, hat mich zur Werkstatt abgeschleppt und sagte, auf einmal kam urplötzlich eine schwarze Rauchfahne von meinem Auto.

In der Werkstatt wurde festgestellt, dass sich die Ölablass-Schraube gelöst hatte. Der Mechaniker sagte, zu 99 % ist der Motor hin. Er hat trotzdem zum Testen Öl eingefüllt, nachdem er die Schraube ersetzt hat. Und siehe da - der Motor lief problemlos - weil ich wirklich sofort reagiert hatte.

Für mich war die "doppelte" Warnleuchte die Rettung für den Motor.

Ja, ich habe auch gehoert: SOFORT abschalten - waehrend der Fahrt. Danke fuer die Antwort

0

Ja, seit das erste Auto meines Mannes (R4) nach ca. 500 m einen Kolbenfresser hatte, seither wissen wir das. Er war kurz vor der Autobahnausfahrt und dachte das geht noch, - es geht definitiv nicht, wenn der Öldruck weg ist, dann ist er weg.

Oh weh. Mit einer solchen Erfahrung lernt man wohl immer am Besten ;-) Also dass man mit der Leuchte nicht weiterfahren kann, ist mir soweit klar - unklar ist mir allerdings, ob bereits bei Aufleuchten Schaden entstanden ist bzw. ob man durch rechtzeitiges Abstellen des Motors auf jeden Fall einen Schaden vermeidet.

0

Was möchtest Du wissen?