Weltraumkolonisierung, ethisch und moralisch ok?

Das Ergebnis basiert auf 6 Abstimmungen

Ich finde es nicht ok aber würde trotzdem zusagen 33%
Ich finde es nicht ok und bin dagegen 33%
Ich finde es ok und bin dafür 33%
Niemals, lass mich hier sterben :P 0%

9 Antworten

Ich finde es nicht ok und bin dagegen

Hallo, 

ich bin froh, dass der Mensch noch  weit davon entfernt ist, den Weltraum sinnvoll zu kolonisieren. 

Schon auf der Erde kriegt er es nicht gebacken klar zu kommen, wie soll das im Weltraum funktionieren?

Ich denke, dass es in ferner Zeit schon dazu kommen könnte, allerdings müsste die Menschheit lernen eben Mensch zu sein und nicht Deutscher, Österreicher, Ami, Franzose, Engländer, Afrikaaner, Basotho, Australier oder sonst was. Sondern eben Mensch. 

Solange wir keine Einheit auf Erden bilden werden wir es nie schaffen können uns für oder gegen Bewohner anderer Welten zu behaupten. 

Somit wäre die Menschheit zum Aussterben verurteilt, falls sie es nicht vorher schon selber schafft sich auszurotten. 

LG Mata

Ich finde es ok und bin dafür

wir machen die erde nicht kaputt. das maximale, das wir zustande bringen könnten, wäre, höheres leben zu vernichten. somit auch uns selbst. aber der erde würde es nichts ausmachen und aus dem übrig gebliebenen leben würde sich in ein paar millionen jahren wieder höheres leben entwickeln. ob das dann dinosaurierähnlich oder menschenähnlich oder sonstwie wäre, bleibt offen.

unabhängig davon wird leben auf der erde nur solang möglich sein wie die sonne im für uns günstigen stadium verweilt. jedem muss klar sein, dass dieses stadium endlich ist. somit zumindest die höheren lebensformen wie wir sie kennen, einschliesslich uns, aussterben werden.

ausserdem könnte die erde vorher schon uns auslöschen wenn einer oder mehrere supervulkane ausbrechen sollten. das könnte schon morgen sein.

annokrat

Ich finde es nicht ok aber würde trotzdem zusagen

Hallo,

es wird sicher eine ganze Weile dauern, bis die Menschheit so weit ist... Das größte Problem der Menschheit ist die Bevölkerungsexplosion.

1917 gab es auf der welt in etwa eine Milliarde drei hundert Millionen Menschen, jetzt haben wir die sieben Milliarden Marke überschritten.

Das ist beängstigend!

Ich fände es eigentlich keine gute Lösung, wenn die Menschheit versuchen würde, ihre Probleme zu exportieren, aber was könnte denn man anders tun?

Das müssen sich langsam die herrschenden Klassen/ die Politiker fragen!

Emmy

Was möchtest Du wissen?