Welpernerziehung beim Pudel

3 Antworten

hallo, wir haben seit mai einen harlekin pudel, in sachen erziehung auch noch keine große ahnung gehabt, wir haben uns die meisten tipps aus dem fernsehen geholt nat geo wild der hundeflüsterer,wir hätten bestimmt sehr viel falsch gemacht,wenn der hund einmal der rudelführer im haus ist hat man verloren, vieleicht hast du ja sky fernsehen oder jemand kann dir das aufnehmen,wir haben uns auch bei amazon ein buch gekauft, welpen richtig halten, erziehen u. verstehen (www.kosmos.de/hunde)unser yoschi war 12 wochen als wir ihn geholt haben, am anfang hat mein mann im wohnzimmer geschlafen u. man muß unbedingt ein handtuch von der mutter mit ins körpchen legen,wegen des geruchs,bis der kleine dann den geruch von uns aufgenommen hat,ein welpe muß sofort nach dem fressen raus,da er noch eine ganz kleine blase hat,beim pipi machen immer loben,es dauert bis er sauber ist,geduld u.gut beobachten man spürt es auch wenn er muß,unser pudel ist ganz lieb u.macht auch schon kunststücke.

Pudel sind sehr schlau die meisten kleinen scheißer Lernen es alleine stubenrein zu werden wen du oft genug Gassi gehst so das er keine Chance hat rein zu machen loben wen er in die wiese macht auf keinen fall vergessen (immer Leckereien bei dir haben). versuch ihn im Baby alter so wenig wie möglich an die Leine zu nehmen so lernt er bei dir zu bleiben und schaut auf jeden deiner schritte verbinde das Gassi gehen mit Spiel und spaß und viel Kontakt zu anderen Hunden so powert er sich gleichzeitig aus und lernt dazu noch den Umgang mit anderen Hunden (dazu rate ich dir in die Krabbelgruppen bei den Hundeschulen zu gehen) Versuch ihm so viel angst wie möglich zu nehmen vor dem Wasser Föhns Staubsaugervor Brücken alte Menschen viele Menschen vor Komischen Geräuschen. Im alter wird es schwiriger ihn an dinge zu gewöhnen.

danke dir!!!

0
@obermenzing

Als kleine Einschränkung: Auf befahrenen Straßen ist Leinenpflicht! Welpen laufen gerne mal über die Straße, wenn sie dort einen anderen Hund sehen. Unser Welpe wurde auf diese Weise angefahren. (Mein Freund hat das damals nicht so eng gesehen und hatte dann das Nachsehen) Es ist gott sei dank fast neben unserem Tierarzt passiert. Aber eine OP war fällig weil der arme Schrauben und Stahlseile ins Bein bekommen hat, weil eine Sehne(?) gerissen war.

0
@fraufrings

ist doch klar das das pudelchen bei verkehr an die leine kommt!!!! schrecklich!

0
@obermenzing

Ja, das habe ich mir auch gedacht. Aber wenn man als Erstlingsbesitzer meint, der Hund läuft einem als Welpe IMMER hinterher, weil er ja noch in der Phase der Verlustangst ist. Dann hat man sich da eben gewaltig getäuscht... Und der Leidtragende ist wie immer der Hundi.

0

Glückwunsch! Zuerstmal brauchst du ganz viel Geduld ;o)

Stubenrein wird er, indem du ihn rausträgst, sobald er Anstalten macht sich hinzusetzen um zu kötteln. Das geht dann aber auch Tag und Nacht so. Ist also sehr anstrengend.Aber so habe ich meinen Hund auch stubenrein bekommen. Ohne Druck. Ohne schimpfen. Er hat irgendwann von selbst gemerkt, was für einen Grund mein Verhalten hatte.

Ihm Allein sein beibringen haben wir wie folgt geübt: Wir haben ihn allein im Zimmer gelassen und die Tür geschlossen, wenn er gejault hat, haben wir Pfui oder Nein gesagt. War er ruhig, sind wir wieder rein und haben ihn gelobt. Das dauert seine Zeit, aber so lernt er, dass ihr immer wieder kommt und er keine Angst haben braucht. So beugst du auch einem Heuler vor, den man nicht allein lassen kann.

Im Prinzip kannst du so ähnlich auch das im Körbchen schlafen beibringen. Aber nicht jeder Hund nimmt ein Körbchen an, meiner hat lieber auf dem Boden geschlafen. Das Zauberwort für sowas heisst aber KONSEQUENT bleiben. Nicht erlauben im Bett zu schlafen. Auch nicht als Welpe. Mein Hund wusste, dass ich das nicht mag, mein Freund hat ihn immer ins Bett gelassen. Wenn ICH ihn dann doch noch in mein Bett gelassen habe, ist er nach ein paar Minuten unangenehm berührt von selbst wieder gegangen. Er wusste genau was er wo durfte.

So, mal sehen ob du noch was wissen wolltest...

Das Alter... Ich glaube 6 Wochen ist noch zu früh, aber 8 Wochen müsste OK sein. Wichtig ist aber auch, dass er dann Kontakt zu anderen Hunden hat, denn die Prägephase läuft glaube ich mit 3 Monaten... Ja, ok, das sind Vermutungen, die du nicht wolltest, aber das sagt dir bestimmt auch Wiki, und das sollte für alle Hunderassen gleich sein.

PS: Du musst auch nicht unbedingt rauslaufen. Du kannst ihn auch übers Klo halten wenn er Pipi muss. Das haben wir auch gemacht, mangels Garten.

Und nienicht ins Bett lassen, auch wenn er noch so süß ist. Du kannst aber das Körbchen erstmal neben euch ans Bett stellen. So hat er nicht das Gefühl alleine zu bleiben. Das Körbchen kannst du später immer noch an einen anderen Ort stellen. Also immer etwas weiter weg.

0

danke dir erst einmal.

wie oft muss das männlein auch nachts raus? ich stelle mir welpenerziehung gleich wie kindererziehung vor.

konsequent bleiben und veruschen nicht zu lachen...

wie lange dauert es bis das männlein weiss das es einhalten bzw sich melden muss?

und: moin, frau frings ;-)

0
@obermenzing

Moin moin! Also ich kann dir soviel sagen. Es war eine längere Zeit. Damals bin ich noch Sonntags zum Mittagstisch meiner Eltern gefahren, weil sie auch nach meinem Auszug nicht ablegen konnte zu kochen. Ich bin also sonntag mittag dort hin, habe eine Gabel in die Hand genommen und war so erschöpft, dass ich die Gabel nicht bis zum Mund bringen konnte. Da hab ich gesagt. "Liebe Leute, seid mir nicht böse, aber ich fahr nach hause, lege mich ein paar Stunden hin und komme heute abend wieder und esse bei euch..." Das hab ich tatsächlich gemacht.

Also JA, Hundeerziehung ist wie Kindererziehung. Alle ein bis zwei Stunden kann es schon passieren, dass er muss. Klar kann man es nicht immer vorzeitig merken. Nachts ist es auch nicht tragisch, wenn mal eine Pfütze übersehen wird. Aber trotzdem. Der Welpe ist ja viel aktiv (nicht falsch verstehen, sie schlafen auch viel, aber pipi müssen sie halt öfter) und man kommt kaum selbst zum Schlaf. Wie lange das jetzt gedauert hat, kann ich nicht wirklich sagen, aber da ist auch jeder hund anders. Ich würde behaupten es kann so 14 Tage gedauert haben, bis sich der Hund freiwillig vor die Tür gestellt hat um rauszukommen. Aber nicht alle Hunde melden sich! Da muss man genau beobachten.

0
@fraufrings

hast du auch pudelerfahrung oder "nur" welpenerfahrung?

ich meine auch was scheren angeht. muss ich dann in einen dieser ekelhaften mutti-salons die sich salon putzi nennen und wo dicke hässliche randgruppenfrauen an meinem hund rumzuppeln?

0
@obermenzing

Lach... Ne, siehe Nachricht. Aber ich würde meinem Hund immer einen Radikalschnitt verpassen. Kauf dir doch selbst ein Scheergerät. Beim Gassigehen kannst du dann auf dem Feldweg die Haare abrasieren.

Der muss ja jetzt kein stehendes Krönchen frisiert bekommen. Ich finde aufgetuffte Püdelchen sowas von hässlich. Auf der Straße muss ich immer weggucken vor ekel. hihihi.

0
@fraufrings

ich wollte den ganz plan scheren. ich mag diese frisierten idioten nicht.

und zwergpudel: mein mann will keinen grosspudel....

0
@obermenzing

Also meinen Segen hast du ;o)

Und Großpudel sind einfach nur Elend in Übergröße. :o)

0

Was möchtest Du wissen?