Wellensittich putzt sich ständig... Was tun?

7 Antworten

Dein Wellensittich ist vermutlich in der Mauser und die nachwachsenden Federn sind von einer - ich glaube - Chitinhülle umgeben. Die wachsenden Federn sprengen diese Hülle und dann fallen die als kleine Schüppchen aus. Kein Grund zur Sorge, wenn der Vogel ansonsten normal drauf ist, frisst, spielt und quatscht. Wenn das nach etwa zwei Wochen nicht aufhört, zum Tierarzt und mal nachsehen lassen.

Also das klingt erstmal sehr normal. Wenn ein Wellensittich neue Federn bekommt, müssen die jungen Federn "aufplatzen". Dabei fallen weisse Schüppchen von der Hülle an. Gerade an seinen eigenen Kopf kommt der Wellensittich nicht wirklich gut dran. In der Gruppe helfen sich die Vögel gegenseitig. Wenn er zahm ist, kannst aber auch du ihm sein Köpfchen kraulen. Wir hatte mal einen Wellensittich, der immer von selbst zu uns kam, wenn einige Federn am Kopf sich nicht selbstständig geöffnet hatten. Dieser Vogel forderte dann das Kopfkraulen regelrecht ein und genoss es sichtlich.

Fange ihn und dann

schaue unter die Flügel ob das Gefieder drunter intakt ist bzw ob schwarze oder rötliche Punkte zu sehen sind

du kannst ihm auch leicht über den Bauch pusten, so das dass Gefieder etwas zur seite geht und du die haut siehst.

Wenn du irgendwas ungewöhnliches erkennst sollte man mal zum TA gehen, dann können es milben sein. Hast du nur einen Vogel? Ich hoffe mal nicht. Also wie ist das verhalten der anderen? Es kann auch harmlos sein, bei milben etc wären aber auch andere Vögel betroffen.

Klingt nach Milben! Beim Tierarzt Puder dagegen kaufen.

Es gibt 2 möglichkeiten:

  1. Er hat Flöhe oder was ähnliches

  2. Er hat einen Putzwann

Was möchtest Du wissen?