Wellensittich eingequetscht und jz ist sie tot

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Man kann seine Vögel sehr wohl auch unbeaufsichtigt fliegen lassen. Allerdings sollten Gefahrenquellen hierbei entfernt werden. Dazu gehört es eben auch, dass Spalten abgedeckt werden müssen...

Siehe dazu auch bitte hier:

birds-online.de/allgemein/gefahren.htm

birds-online.de/aktuell/winterspecial/gefahrenadventszeit.htm

Den Grund für die eingeschränkte Flugfähigkeit hätte man zudem bei einem vogelkundigen Tierarzt abklären lassen sollen..

Der eine Welli braucht natürlich nun einen neuen Artgenossen.

Wenn du momentan eine Henne hast, so muss der 2. Welli ein Hahn sein. Hast du dagegen einen Hahn, so spielt das Geschlecht des 2. Wellis keine Rolle. Zudem sollte der Neuzugang ungefähr in demselben Alter des jetzigen Wellis sein.

Warum ein Partner im ungefähr gleichen Alter? Ein älterer Welli kann mit einem Jungvogel bis zum Eintritt von dessen Geschlechtsreife (zwischen dem 3. und 6. Monat) nicht viel anfangen. Er kann nicht einschätzen, ob es sich um einen potentiellen Partner oder eher um einen Kumpel handelt. Zudem kann man bei Jungvögeln das Geschlecht nur schwer bestimmen. Gerade, wenn der Neuzugang ein Hahn sein muss, ist daher ein geschlechtsreifer Vogel notwendig. Zudem ist der Altersunterschied in Menschenjahre umgerechnet dann doch größer. Häufig setzt man dann also einem Erwachsenen ein Kind hinzu...Des Weiteren sind ältere Vögel dann doch schon etwas ruhiger als Jungvögel, die noch sehr verspielt sind.

(Ältere) Wellis gibt es ab und an im Tierheim, in Kleinanzeigen (Ebay, Quoka, örtliche Tageszeitung), bei Züchtern oder auch im Vermittlungsbereich von Welli-Foren (vwfd-forum.de/, forum.welli.net/). In Foren werden auch Transporte von Usern angeboten, so dass evtl. eine Mitfahrgelegenheit für einen Vogel gefunden werden kann.

Außerdem sollte man auf eine richtige Vergesellschaftung achten, d.h. dass der Neuzugang in einem separaten Käfig untergebracht wird, der in der Nähe des Anderen steht, so dass sie sich aus einer gewissen Distanz heraus einander gewöhnen können. Frühestens nach ein paar Tagen kann man den Vögeln gemeinsamen Freiflug gewähren. Außerdem sollte man sie vorerst nicht unbeaufsichtig zusammen fliegen lassen.

Hähne haben im Übrigen eine blaue Wachshaut, wohingegen die Hennen eine weiße / leicht bläuliche bis braune Wachshaut aufweisen. Eine Ausnahme stellen hier die sog. Inos (Albinos und Lutinos) sowie Falben dar, bei denen die Hähne eine rosa Wachshaut haben. Das Geschlecht lässt sich i.d.R. ab dem 6. Monat bestimmen.

birds-online.de/kauf/neuerpartner.htm

birds-online.de/allgemein/einzugneuervogel.htm

birds-online.de/kauf/eingewoehnungsplan.htm

Weitere sehr informative Seiten über Wellis:

welli.net

vwfd.de/2/2.php

Du darfst deine Wellensittiche nur frei rumfliegen lassen, wenn du auch dabei bist, damit du in gerade solchen Situationen eingreifen kannst. Jetzt kannst du es nicht mehr ändern, passiert ist passiert, aber merke dir für die Zukunft : Wellensittiche nicht alleine rumfliegen lassen, sondern immer aufpassen, dass ihnen nichts passiert.

Das tut mir leid :(Hohlt für eure anderen auf jeden fall einen 'neuen' partner. Und du solltes deine tiere nie unbeabsichtigt lassen!! Jetzt kannst du nichts mehr ändern... kannst ihn ja beerdigen und dann zur Ablenkung was mit Freunden machen. So hab ichs auch gemacht als mein Hamster gestorben is kann dich voll versteh :/

Und der zurückgebliebene Welli darf sich alleine beschäftigen oder wie?

0

Tiere gehören beaufsichtigt,damit man ihnen helfen kann wenn sie Hilfe brauchen. Dein Welli konnte sich nicht mehr selber befreien.

Was möchtest Du wissen?