Welches Papier zum malen mit Wasserfarben?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es gibt Papiere mit einer Dichte von bis zu 750 Gramm. Für Aquarell sollte es eine Dichte von über 200 Gramm sein. Je dichter, desto weniger wellt sich das Papier. Es gibt auch Aquarellblöcke.

Alternativ kannst du das Papier auch auf eine glatte Holzplatte aufspannen.

Dazu wird Wachsklebeband (Künstlerbedarfsgeschäft) benötigt.

Hierbei kann das Papier auch eine deutlich geringere Dichte besitzen.

Papier auf die Platte legen, das Klebeband von der einen Seite (i.d.R. glänzende Seite) befeuchten und auf die Ränder überlappend über das Papier auf die Platte kleben. 

Das Papier kann auch vorher befeuchtet werden und dann mit dem Klebeband aufgeklebt werden.

So sollte sich das Papier nach dem Malen und Trocknen wieder glatt ziehen.

Hier dazu noch mal ein paar Tipps.

https://www.kunstnet.de/thema/3695-aquarellpapier-spannen-der-albtraum

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kaufe mein papier zum wasserfarbemalen in der Papeterie. Da gibt es spezialpapier für fast alle wünsche und bedürfnisse. Das papier hat eine rauhe oberfläche und ist ziemlich saugfähig. Experimentiere damit und finde heraus, wie es am besten für dich geht! Aquarelmalen ist total schön, da hast du recht! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?