Welches material o.ä. ist gut um kälte zu Speicher bzw. sich anzupassen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wasser hat eine hohe Wärmekapazität. Man nutzt das bei der Wärmflasche und auch bei diesen (Plastik) Thermoskisten, die man für ein Picknick nutzen kann: man tut Eiswürfel rein (die man zuvor in der Kühltruhe hergestellt hatte). Diese kühlen die Luft in der Kiste, und durch den Thermosmantel findet kaum Wärmeaustausch mit der Umgebung statt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wassereis ist da hervorragend geeignet.

In früheren Zeiten, bevor es Kälteanlagen gab, wurde die "Winterkälte" dadurch gespeichert, dass man im Winter Eisteiche abgeerntet hat und die Eisblöcke z.B. in den Braukeller gebracht hat. Damit konnten Brauereien das ganze Jahr über ihr Bier kühlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für die Speicherung von "Kälte" gelten die gleichen Gesetzmäßigkeiten wie für die Speicherung von Wärme. "Kälte" ist kein physikalischer Begriff.

Wärme/Kälte lässt sich speichern durch wärmedämmende Materialien (Wärme-Isolation) und/oder mittels Materialien mit hoher spezifischer Wärmekapazität und/oder mittels Materialen zur Latentwärmespeicherung (v.a. Änderung des Aggregatzustandes) wie z.B. die Vereisung von Wasser. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?