Welches Holz nehmen im feuchten Keller?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das Kiefernholz, selbst in der besten Qualität, taugt nicht für den feuchten Keller.

Schau einmal nach Saunaholz > https://www.google.de/search?q=Saunaholz&ie=utf-8&oe=utf-8&client=firefox-b&gfe\_rd=cr&ei=\_-RrWYXhBpTZ8AfZ9af4DQ

Das ist genau das richtige für Feuchträume.

Das habe ich selber bereits verarbeitet. Blumengestell für die Fensterbank im Außenbereich. War bei Wind und Wetter 20 Jahre draußen. Danach weitere 14 Jahre in einer ungeheizten Holzhütte im Garten. Jetzt liegen die Latten und warten auf weitere Verwendung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hayns
17.07.2017, 00:24

Für einen Keller musst Du Saunaholz nicht einmal behandeln. Du kannst es aber mit Parafinöl imprägnieren.

0

Wenn du die Kiefer nimmst und sie anständig imprägnierst, wird das auch funktionieren. 

Du kannst auch ein Hartholz nehmen, aber das wird dann um einiges teurer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LEOLVB
17.07.2017, 01:03

mit was imprägnieren ?

0

Eichenholz ist am stabilsten. Kiefernholz quillt und verformt sich schnell bei feuchtigkeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?