Du kannst durchaus mit einem Hauptschulabschluss den Beruf erlangen.

Das einwinken der Flugzeuge übernimmt die Vorfeldaufsicht, die Jungs sind unter anderem der verlängerte Arm der Vorfeldkontrolle.

Allerdings kommst du nur intern an den Job, da du vor allem mit dem jeweiligen Flughafenvorfeld vertraut sein mußt.

Als Flugzuabfertiger an einem Flughafen anzufangen kann einen gute Voraussetzung sein, jedoch übernehmen meistens dritt Anbieter diese Aufgabe.

...zur Antwort

Die Frage ist unter anderem was du angestellt hast.

Drei Jahre auf Bewährung ist nicht ohne.

Bei einem Führungszeugnis gelten die sogenannte Tilgungsfristen, ist diese Frist abgelaufen erlischt damit der Eintrag.

Im Bundeszentralregister bleiben Eintragungen länger erhalten, diese Löschung muß beantragt werden.

Einen eindeutige Antwort kannst du also so nicht bekommen.

...zur Antwort

Wie unten schon beantwortet arbeitet flightradar mit dem Transponder.

Der Transponder wird normalerweise nach dem landen ausgeschaltet und der Flieger verschwindet vom flightradar.

Ich arbeite an einem Flughafen und habe neben meinen Programmen immer flightradar laufen da die Zeiten teilweise aktueller sind als die Zeiten die meine Arbeitsmittel zur Verfügung stellen (voll peinlich 🙄)

...zur Antwort

Ihr unterschreibt garnichts!!!!!!!!

Die Miete kann an den örtlichen Mietspiegel angeglichen werden, aber selbst wenn dann können die Mietekosten maximal zwanzig Prozent höher werden.

Und ein gewisser Zeitraum zur letzten Mieterhöhung (2 Jahre!?) muß ebenfalls dazwischen liegen...

...zur Antwort

Je nach Tätigkeitsbereich verdienst du zwischen 1100 und 2500 € netto im Monat

...zur Antwort

Allein arbeitet man als Fluglotse nie.

Schwer ist relativ.

Ein Fluglotse sitzt nicht zwangsläufig im Tower, es gibt auch die Radarlotsen und die sitzen meistens in so einer Art Großraumbüro mit mehr als fünfzig Leuten und beobachten ihren Sektor und auch dort immer mehr als zwei Augen pro Sektor.

Versichert sind die Lotsen selbstverständlich, das heißt aber nicht das sie bei grober Fahrlässigkeit nicht zur Verantwortung gezogen werden können.

Wenn du unter fünfundzwanzig bist, dein Abi hast und dich eh für die Fliegerei begeisterst, kannst du dich bei der DFS bewerben und ein knackiges Auswahlverfahren mit machen.

Soweit ich weiß darf man nur einmal an diesem Auswahlverfahren teilnehmen.

Was die Arbeitszeiten angeht, arbeitet jeder natürlich unterschiedlichen, meisten wird aber mit einem Wunschdienstplan gearbeitet, was nicht bedeutet das deine Wünsche zu hundert Prozent erfüllt werden.

Was den Stress angeht, da reagiert jeder anders drauf.

Meine Meinung dazu: wer die Fliegerei liebt hat als Fluglotse im Tower einen Traumjob. Aber als Radarlotse würde ich nie arbeiten wollen.

Und die Lotsen verdienen eine Menge Geld und können spätestens mit fünfundfünfzig den Ruhestand antreten!

...zur Antwort

Wenn du wissen möchtest wie das Zinssystem funktioniert, dann schau dir bei YouTube das Video "die Welt plus 10%" an.

Danach wirst du auch verstehen warum dieses System zwangsläufig immer wieder zusammen bricht.

...zur Antwort

Ein laufendes Verfahren wird dort definitiv auftauchen.

Das ist ja leider das Problem, das auch schuldlos diese Überprüfung negativ ausfallen kann.

...zur Antwort

Viele Dinge werden heute so produziert das sie eine maximale Lebenserwartung haben.

Schließlich soll ja konsumiert werden.

Da reicht ein kleines dusseliges Bauteil das hin ist und schon landet das Gerät im Müll.

Um deine Frage zu beantworten: ja, die Möglichkeiten gibt es!

...zur Antwort

Der Einstieg läuft oftmals über dritt Anbieter und das auch schlecht bezahlt....

AHS ist ein Handlingunternehmen, soweit ich weiß machen die keine Abfertigung.

Auch was den Tätigkeitsbereich angeht agieren die Unternehmen sehr unterschiedlich.

Das fängt beim Gepäck verladen an und geht über Passagiertransport bis zum Push-back.

Meistens starten die Neuankömmlinge mit dem Gepäck verladen und bei Festeinstellung können zusätzliche Qualifikation erworben werden.

Im großen und ganzen ist das kein Job den du gesund bis zur Rente durchhalten kannst.

Aber mit viel Fleiß können sich viel Türen öffnen!!!!

...zur Antwort

Die Frage muss lauten "ansetzen oder Kleben".

du kannst Fliesen im Dickbett verfahren mit Mörtel ansetzen, das wird bei nicht verputzten Untergründen gemacht.

auf verputzten Wänden werden die Fliesen mit Fliesenkleber geklebt.

Genau so verhält sich das ganze auf dem Boden.

...zur Antwort

Dauert das Mietverhältnis länger als 5 Jahre, beträgt ihre Kündigungsfrist 6 Monate, und wohnt der Mieter schon länger als 8 Jahre in der Wohnung, gilt eine Kündigungsfrist von 9 Monaten.

...zur Antwort

Telefonisch kommt kein Vertrag zustande.

Du musst mindestens eine E-Mail mit allen relevanten Daten bekommen aus der hervorgeht was für Leistungen du erhältst und der ganze restliche bla bla, wie Kündigungsfristen AGB's ect.

Hast vielleicht ein falschen Button gedrückt?

Wenn nicht, ignorieren.......

...zur Antwort

Das muss nicht unbedingt dominanzverhalten sein,

lies mal hier.....

http://www.bestehunde.de/wenn-hunde-aufreiten.html

...zur Antwort