Welcher Dialekt ist der Satz "Isch bin dir verfalle"? Könnte das Schwäbisch sein? Oder hessisch?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Das Wort "verfallen" ist viel zu "Hochdeutsch", als dass es echter Dialekt sein könnte.

WENN man aber "verfallen" im Regionaldialekt verwenden WÜRDE, dann könnte dieser Satz auch jede Form von RHEINISCH sein (Kölsch, Bergisch, Düsseldorf, Aachener Platt, Eifel-Platt...)

Kein Schwabe würde jemals freiwillig "Isch" sagen ... bei den Hessen kann das aber passieren ;) Und auch das "Farfalle" passt zum Hessischen. Kleveres Wortspiel :) Ich will ein Rind von Dir!

Ich tendiere stark zu hessisch... Kenne aber die Werbung nicht. Schau dir mal auf Youtube ne Folge von Familie Heinz Becker an. Ist das der gleiche Dialekt?

Familie Heinz Becker wohnt im Saarland .. nicht in Hessen .....

1

Für mich reden die irgendwie alle gleich...

0

Ich bin reiner Hesse und kann das ich nicht wie ein ich ausspechen .. sprich freunde können das auch nicht, also denke ich mal dass das hessisch ist

Also Schwäbisch ist es 100%ig nicht! Es klingt eher wie eine Mischung aus sächsisch und kölnerisch oder so :)

"Kölnerisch" jittetnit!

3

Wie dumm muss man denn sein??? Farfalle sind italienische Nudeln und der Satz soll natürlich Italienischen Akzent imitieren, ganz nach der alten Werbung "Isch habe gar keine Auto"

Für mich ist das z.B.
Kölsch.
Bin aber Westfale.

Das ist kölsch, wohne da 😝

Wie dumm muss man denn sein??? Farfalle sind italienische Nudeln und der Satz soll natürlich Italienischen Akzent imitieren, ganz nach der alten Werbung "Isch habe gar keine Auto"

Okay also ist das rheinisch/hessisch/kölsch? Vielen Dank für eure Hilfe! :)

Auch hierzu hatte ich eine schöne, fundierte Antwort geschrieben, und auch die wurde mir wieder zerschossen. Das macht keinen Spaß. Ciao.

PS: Jetzt geht es grad mal wieder.
Also: "Isch" sagt man in Hessen und der Pfalz einschließlich Karlsruhe und Mannheim (geografisch ungenau, ich weiß) und auf Türkdeutsch. "Verfalle" ist aber -- glaube ich -- nicht Türkdeutsch. Das gibt es tatsächlich in Schwaben und Baden, aber nicht zusammen mit "isch".

Deshalb: Mannem, Kallsruh, Palz oder Hesse mit weischem s.

2
@languagewizard

PS: Klar, auch in Köln, op Öscher Platt etc. sarense "isch", janz verjessen, aber die verschlucken dat "n" von "verfallen" nit.

1

Was möchtest Du wissen?