Welcher Sichtschutz ist im Garten am besten geeignet?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Muss der ganze Garten einen Sichtschutz haben? Wir haben auch einen kleinen Reihenhausgarten, also auch Nachbar an Nachbar, und weil unser Garten so klein ist haben wir uns entschlossen, dass wir nur beim Sitzbereich mit diesen Holzbauteilen einen richtigen Sichtschutz bauen und der restliche Garten bleibt quasi offen. Also wir ziehen nur 1,5m hohe Schilfmatten hoch um Garten zu begrenzen.
Ein gepflanzter Sichtschutz ist narürlich schön, nimmt aber auch dementsprechend Platz weg. Also für eine Hecke muss man fast einen Meter Breite rechnen (pro Seite) und das nimmt viel nutzbare Fläche. Andere Idee wäre ein rankender Sichtschutz (Clematis oder Lonicera oder Efeu) Wenn man stabile Rankgitter aufstellt und davor die Pflanzen setzt, spart das Platz im eigenen Garten, aber dann müssten die Nachbarn unbedingt das wegschneiden was zu ihnen rüberwächst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Savannah1
03.11.2015, 19:38

Dasmit den Rankgittern ist eine super Idee! Dann hätte jeder von uns noch Platz den Mini-Garten drumherum ein wenig zu gestalten. Das nimmt tatsächlich am wenigsten Platz weg - dass werde ich den Nachbarn als Alternative vorschlagen. Dankeschön! Manchmal sieht man ja vor lauter Wald die Bäume nicht, und kommt selbst nicht auf die naheliegenste Lösung.

0

Hm, das ist nicht ganz einfach, vor allen Dingen ist es doch schwierig, einen guten Sichtschutz zu haben, der gleichzeitig keinen Schatten wirft, oder nicht?

Wenn Ihr anstatt des Zauns eine Hecke pflanzen wollt, sind die Bedenken von Jenahla natürlich berechtigt, denn normale Hecken benötigen häufig viel Platz. Ein Nachbar von uns hat für einen kleinen Garten Heckenelemente gepflanzt, die sind ziemlich schmal und nehmen nur wenig Platz weg.

Das wäre vielleicht eine gute Lösung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?