Welchen Durchschnitt braucht man in Hessen um von einer Realschule aufs Gymnasium zuwechseln?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du brauchst die Qualifikation für die Gymnasiale Oberstufe, die vorrausetzungen sind Bundesland abhängig. Es kommt meist vorallem auf die Hauptfächer an.

In NRW muss man alle Hauptfächer min. 3 haben, wobei man eine 4 durch eine 2 in einem anderen Hauptfach ausgleichen kann.

In den Nebenfächern muss man ab einer bestimmten Zahl an 4en auch
durch 2en ausgleichen. Aber wenn es scheitert, scheitert es meist an den
Hauptfächern.

Wie es genau Hessen ist, weiß ich nicht, allerdings
ähneln sich die Vorrausetzungen meistens etwas, auch wenn es nicht die
gleichen sind.

Ich würde einfachmal die Lehrer fragen, was du genau für Noten
brauchst. Wenn alles im 3er Bereich ist, reicht es in den meisten Bundesländern.

Und in Sachsen 

Ist es das da das selbe Prinzip 

Oder anders ? 

0
@MMMNNN50

Danke für den Stern.

Ich kenne mich nur in NRW aus. Aber wie gesagt es ähnelt sich häufig. Ich würde am besten mal die Schule fragen, die können dir am besten Auskunft geben.

0

Wenn du jetzt deine gymnasiale Oberstufe meinst, musst du in den Hauptfächern unter 3,0 sein und in einer naturwissenschaft ebenfalls 3,0 sein. Dazu muss insgesamt dein kompletter Durchschnitt unter 3,0 sein. 

Was möchtest Du wissen?