Welchen Batterietypen muss ich wählen für meinen Laderegler?

1 Antwort

Zum Verständnis (die Frage ist missverständlich formuliert):

Du hast eine einzige Bleibatterie, deren Typenschild du abgebildet hast, und möchtest diese an deinem Laderegler betreiben?

Das scheint gar nicht zu passen, weil deine Batterie nur für maximal 2,16A Anfangs-Ladestrom geeignet scheint (das passt auch zur geringen Kapazität von 7,2 Ah und der C20-Angabe!).

  • Du müsstest den Ladestrom auf max. 2A begrenzen können, ebenso den Entladestrom.
  • 2b1 wäre für 24 V, du hast nur 12V Nennspannung
  • tiefste Entladespannung auf 10,7V scheint plausibel (Tiefentladeschlusss)
  • Erhaltungsladung auf 13,7V ist ok, das verhindert die Gasung
  • Im Zyklenbetrieb dürftest du bis 14,4V maximal gehen (mit Gasung), aber das ist mit deinem Regler erst gar nicht vorgesehen.
  • Die Strombegrenzung zum Laden kann auch indirekt durch die Auslegung der Solar-Nennleistung erfolgen, dann musst du nur noch dafür sorgen, den Laststrom bei Entladung zu begrenzen

Viel Erfolg!

Danke dir die Antwort.

Ich hab dazu ein Solar Panel mit 20 W Laut Angabe soll das 1,11 Ampere liefern würde ja passen oder nicht ?

über USB wird ja sowieso nur maximal 2A abgegeben muss ich nur bei den Verbrauchern drauf achten oder gibt’s da einen Regler als Bauteil zum dazwischen klemmen ?

1
@Jaannjan

USB spielt keine Rolle, denn das wird elektronisch transformiert. Da würde bei 13V ohnehin nur ein Laststrom von max. 0,8A anfallen. Da der Regler auf die Solarzellen angepasst wird (ich nehme an, die haben dann auch nur max. 15...20V Auslegungsspannung), kommt das hin. Wichtig ist nur, dass du dann auf die maximale Entnahme achtest - und somit die Batterie nicht überlastest.

Viel Spaß damit!

1