Welche Sicherheit für ein privates WLAN-Netzwerk ist am sichersten?

2 Antworten

WPA-PSK bzw. WPA2-PSK ist das Gleiche wie -Personal!

Auch ist 802.1X das gleiche wie WPA- bzw. WPA2-Enterprise

Grundsätzlich solltest du auf WPA2 setzen. WEP ist unsicher und sehr schnell geknackt. WPA(1) ist auch nicht mehr so sicher, weswegen du dies nur nachträglich aktivieren solltest wenn alte Geräte dies explizit benötigen, weil sie WPA2 nicht unterstützten.

Ob WPA2-Personal oder WPA2-Enterprise ist egal, beide sind "gleich sicher". Für den Heimgebrauch ist WPA2-Personal bestimmt, für WPA2-Enterprise brauchst du einen zusätzlichen RADIUS-Server über den dann zentral die Anmeldungen abgearbeitet werden. Sinnvoll in Unternehmen mit mehreren WLAN-AccessPoints.

Daher ist für dich WPA2-Personal das sinnvollste. Sofern hier die Möglichkeit besteht zwischen TKIP und AES (manchmal als CCMP gelistet) zu wählen, hier auf AES setzen, da TKIP auch nicht ganz so gut wie AES ist.

Für daheim 5.

Was möchtest Du wissen?