Welche Punktzahl hattet ihr im EAV der Bundespolizei (gehobener Dienst)?

2 Antworten

Hallo.

Dann bewerb dich für den MD. Wenn das erledigt ist, sofort mit Antrag für den gD. das wird in Niedersachsen oft gemacht, auch sind wenn im gD Ausfaller sind , das einige nach rücker doch noch dran kommen.
Hallo. Ich habe erfahren das von den letzten 3 Jahren die Leistungserwartungen in einem Buch Oerlebach  (Kenne den Ort nicht, aber die Fragen von da.
Sonst geh zur Landespolizei. gD. Alle 15 Länder außer ''Bayern" suchen welche.

Die Werte der vergangenen Jahre nützen dir nichts. Da kann es ganz anders ausgesehen haben. Es kommt immer darauf an, wie gut die Bewerber insgesamt sind und wie viele Stellen es gibt.

Es kann sein, dass deine 117 im letzten Jahr locker gereicht hätten. Wenn du vergleichen willst, fragst du am besten die Bewerber, mit denen du im EAV warst. Das geht wohl besser in der BuPo-Sektion von Copzone.

Tauglich bleibst du ja. Das kann man nicht einfach zurückziehen oder aufheben, es sei denn, dein körperlicher Zustand hat sich geändert/verschlechtert.

Ist denn ausgeschlossen, dass du nachrückst?

Gruß S.


Moschek 
Fragesteller
 09.08.2017, 16:57

Habe am 22.07.2017 den Bescheid bekommen, dass ich diensttauglich bin und ab da kam nichts mehr. Dann habe ich am 07.08 eine E-Mail hingeschrieben und nachgefragt. Heute morgen kam die Antwort, dass 117 Punkte nicht reichen würden, aber wenn ich will könne ich in den mittleren Dienst.

0
Sirius66  09.08.2017, 17:20
@Moschek

Du hast aber bei wiki kommentiert, dass die Tauglicheit aufgehoben wurde. Das ist dann ja so nicht ganz richtig.

Mittlerweile ist es ein gängiges Procedere, Doppelbewerbungen (für beide Laufbahnen) zuzulassen. Ich bin da etwas zwiegespalten. Schließlich erfüllt man die Voraussetzungen für den gD. Aber für viele ist das besser als nichts.

Gruß S.

0
Moschek 
Fragesteller
 09.08.2017, 17:31
@Sirius66

Wurde erst für untauglich erklärt und hatte dann Widerspruch eingelegt.

0