Welche Online-Nachrichten Medien sind Seriös und Neutral?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du wirst Dir nur ein gutes Bild machen können, wenn Du mehrere Nachrichtenquellen nutzt. Und das idealerweise täglich, weil auch "Top-News" ja doch recht schnell wieder aus den "Schlagzeilen" verschwinden.

Bei mir gibt's aktuell folgenden Nachrichten-Mix:

- Handelsblatt Online

- Tagesspiegel

- Spiegel Online

- NZZ (Neue Zürcher Zeitung, Schweiz)

- npr News (US-Amerikanischer Nachrichtensender bzw. -verbund, gehört dort zum "public radio")

- BBC World News

- heise online (speziell bezogen auf Berichterstattung über Netzpolitik)

Gelegentlich dazu noch:

- die "taz" (bzw. deren Website)

- die FAZ (Frankfurter Publikation)

Gemeint sind jeweils die Websites, bzw. im Falle der Radiosender die Nachrichten via App auf Smartphone.

Das ist dann so 'ne Mischung aus links- und rechtslastigen Medien. Mit alledem in Summe fühle ich mich grundsätzlich einigermaßen informiert. Den Rest muss man sich dann halt per Detailrecherche zusammensuchen.


Es gibt keine völlig seriösen Medien. Es gibt Abhängigkeit von Sponsoren jeglicher Art und Nachrichtenagenturen. Mit Medien möchte man Geld verdienen und nicht vorwiegend informieren. Es werden bestimmte Zielgruppen angesprochen und die Nachrichten entsprechend ausgewählt und zurechtgemacht.  Auf der Titelseite einer sonst als seriös bekannten Zeitung wurde ein langer Bericht über eine mir sehr gut bekannte Person veröffentlicht - nur stimmte der Bericht in sehr vielen Punkten nicht. Einige Passagen waren frei erfunden. (Das kann man so nicht schreiben. Da müssen wir mal was draus machen...). Mir sind  noch zwei weitere Fälle aus anderen seriösen Medien, obwohl sich diese vom Boulevard schon unterscheiden, bekannt. Am besten liest man die FAZ und die TAZ. Ein weiteres Problem sind Anweisungen von oben bezüglich Artikeln die nicht veröffentlicht werden sollen (z.B. gegen Petra Reski) Die Wahrheit liegt dann irgendwo in der Mitte.

nun ja: neutral ist schwierig. aber zuverlässige informationen bekommst du immer noch auf spiegel-online und focus-online, natürlich leicht eingefärbt durch politische denkweisen der journalisten dieser medien.

annokrat

Ich lese täglich die "Deutsche Wirtschaftsnachrichten" online, und habe bisher keine Falschmeldungen feststellen können.

Weiter schaue ich gelegentlich bei "Focus" herein, aber die geben zu wenig Hintergrundinformation.

Um zu erfahren, was in Deutschland los ist, lese ich ausländische Onlinenachrichten:

Elsevier (Niederländisch), Le Monde, Times und Guardian.

Darüber hinaus schaue ich die Nachrichten von NOS, (Niederlanden) BBC, und Al Jazeera.

Dazu lese ich Indymedia.org, um zu sehen, was die Linken so machen, Tichys, um zu sehen, wie die Rechten ticken.

Um sich eine Meinung zu bilden, reichen die Medien ohnehin nicht. Du solltest Sachbücher lesen, um genug Wissen zu sammeln, um die Mediennachrichten verstehen zu können, aber vor allem um Manipulationen erkennen zu können.

Neutralität gibt es nicht, die wird uns nur von maßgeblicher Seite vorgegaukelt.

Keine wirklich.Möglichst viele Informationen aus verschiedensten Quellen können zu einer Meinungsbildung führen.

Upday von Samsung ist auch zu empfehlen.

Was möchtest Du wissen?