Welche Nadelbreite zum Stricken?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

kommt immer auf die Dicke des Garnes bzw. der Wolle an, welche Nadelstärke man nimmt. Je fester man strickt, desto dicker sollte die Nadel sein und umgekeht, dann gleicht sich das in der Regel wieder aus. Und welche Dicke der Nadel ist auf den Banderolen immer angegeben. Ich nehme auch immer eine 1/2 oder 1 Größe mehr, da ich auch ziemlich fest stricke.

Also in deinem Fall die 5,5

Auch würde ich eine Maschenprobe erstmal stricken so 10 x 10 cm groß, wenn du dir nicht sicher bist.

die mittlere.

probiere es am besten mit der 5er nadel.

am allerbesten, wenn du nicht gerade socken stricken willst, kannst du eine rundstricknadel verwenden.

kaufe markennadeln. zum beispiel addy oder prym, da diese lange halten und gut damit zu arbeiten ist.

steht eigentlich auf der Banderole der Wolle, welche Nadelstärke Du nehmen sollst, man kann sich aber vorher eine kleine Probe mit verschieden starken Nadeln stricken, wenn man sich nicht schlüssig ist, das wäre vielleicht gut. 

Leihla118 10.11.2016, 17:05

die Wolle hat ja angegeben 4,5 oder 5 oder 5,5 (s.o.) - da ich ja neu anfange habe ich leider keine Nadeln mehr und ich möchte momentan mein Geld mehr auf Weihnachtsgeschenke fixieren daher würde ich es bevorzugen wirklich nur ein Paar Nadel zu kaufen ^^'

0
eklezeitalter 10.11.2016, 17:10
@Leihla118

bei 4,5 , 5, oder 5,5 müßte die Wolle schon etwas dicker sein, aber ich würde in ein Handarbeitsgeschäft gehen, u. dort fragen, oder eben mit Deinen jetzigen Nadeln eine Probe stricken, da siehst Du es am besten, ich stricke z.B. auch sehr fest , da muß man vorher probieren, wie es aussieht. Und Nadeln sind ja nun so teuer nicht mehr, aber Du könntest von mir welche kriegen, habe eine Menge, hihi,

0

Was möchtest Du wissen?