Welche Hunderasse würde zu unserer Familie passen?

12 Antworten

Hallo...ich würde dir einen französischen Hütehund (Briard) empfehlen, da diese Hunde sehr familienfreundlich und lernfähig sind. Ebenfalls sind diese Hunde antiallergen, aber langhaarig. Zu dieser Hunderasse findet man leicht viele weitere Informationen. Ich hoffe ich konnte helfen...

 - (Hund, Rasse)

Schau doch mal beim Tierschutz oder in einem Tierheim vorbei. Es gibt so liebenswerte Hunde, die ein zu Hause suchen. Auch welpen, wenn ihr einen jungen Hund haben wollt. 

Dem Hund ist es relativ egal, ob er in einer Villa oder 2 Zimmer Wohnung lebt. Drinnen wird normalerweise nur gefressen und geschlafen, getobt wird draußen. 

Ein Garten ist nett, aber nicht notwendig. Wichtiger sind ausgiebige und abwechslungsreiche Spaziergänge (min. 2-3 Stunden/3x täglich!). 

Was ist "groß" für euch? Kniehoch? Hüfthoch? 

Bis auf Arbeitsrassen ist jede Rasse prinzipiell für Kinder geeignet. Das hat nichts mit der Rasse, sondern dem Charakter, der Sozialisierung und Erziehung zu tun. Nur bei großen Hunden muss man besonders darauf achten, dass sie nicht zu wild mit den Kindern toben (Verletzungsgefahr), weil sie sehr viel Kraft und Masse haben. Und die Kinder dürfen nicht alleine mit ihm raus, weil sie ihn im Ernstfall nicht halten können. Je nach Versicherung müssen die Kinder sowieso mindestens 14 - 16 Jahre alt sein. 

Was könnt ihr dem Hund bieten? Wie viel Zeit habt ihr täglich nur für ihn? Wollt ihr ihm Tricks beibringen, Agility oder Mantrailing machen? Oder was anderes? Habt ihr Hundeerfahrung? 

Und welche Eigenschaften sollte der Hund haben? Wollt ihr einen "will-to-please" oder einen sehr eigenständigen Hund? Soll er Jagdtrieb haben? Hütetrieb? Wachtrieb? Kurzes, langes oder rauhaariges Fell? 

Es bringt nichts, wenn man euch hier einen Akita Inu empfiehlt, wenn er überhaupt nicht zu euch passt (sehr eigenständig, ausgeprägter Jagdtrieb, sehr sensibel). Auch von spezialisierten Jagd- und Hütehunden sollte man lieber die Finger lassen, besonders wenn es nur Arbeitslinien gibt. Huskies und Herdenschutzhunde gehören in gar keinen normalen Haushalt! 

Alle im VDH zugelassen Rassen und  deren Züchter findest du hier: http://www.vdh.de/welpen/rasse/suche ansonsten sitzen im Tierheim tausende tolle Mischlinge, dir ein zu Hause suchen. 

Auch ich kann den Labrador oder Retriever empfehlen.

Der mittelgroße Garten entbindet Euch allerdings nicht von den täglichen Spaziergängen

Golden Retriever, Labrador.

Es gibt natürlich tausende von geeigneten Mischlingsarten.

Gute Erziehung spielt eine gewaltige Rolle. Nur durch sie kann man Kinderfreundlichkeit gewährleisten.

Gruß
JM

Was möchtest Du wissen?