Welche Fische vertragen sich mit Sumatra-Barben?

4 Antworten

Auf jeden Fall vertragen sie sich mit Gold Sumatras,also Sumatras in goldgelb,davon hab ich 6 Stueck und hier gibts die bei den meisten Haendlern,sind auf jeden Fall sehr schoene und lebhafte Fische,bei mir tanzen die regelrecht,wenn sie sich paaren,kann ich nur empfehlen und auch mit Pflanzen gibts fast keine Probleme

Bei mir leben die Barben mit weinroten Prachtbarschen zusammen, und das schon lange Zeit. Die lassen sich ein Anknabbern nicht gefallen. Außerdem sind noch paar grüne Fransenlipper drin.

Sumatrabarben sind sehr lebhaft, meist zum Ärger der Besitzer. Wunderschön anzusehen sind sie zwar, aber eben richtige kleine Teufel. Ich habe mir irgendwann mal keine mehr geholt, weil die in grossen Gewässern richtig Auslauf haben, aber eben in Hausgefängnissen sagen wir einem 100 Liter Becken eben nicht. Aber an grundelnden Welsen,oder wie erwähnt Fransenlippern, da haben sie Konkurenz und lassen die Neckereien. Auf keinen Fall Scalare oder Fadenfische, die haben nur Stress und gehen vor die " Hunde". Alles Gute dem Aquarienfreund.

Sumatrabarben zu groß für 90l Aquarium?

Hallo Leute ich hab zurzeit 10 Sumatrabarben, die sind aber noch ganz klein (ca. 2-3 cm groß), noch schwimmen sie munter in meinem 60 l Aquarium. Mir ist klar, dass sie irgendwann zu groß werden. Ich besitze noch ein 90l Aquarium, würde das für die 10 Barben ausreichen oder muss ich die in naher Zukunft abschaffen??? Vielen Dank schon im Voraus

...zur Frage

Zerfetzte Flossen bei Prachtbarbe

Hallo, ich habe vor zwei Tagen bemerkt, dass eine meiner Prachtbarben zerfetzte Flossen (Schwanz- und Rückenflosse) hat. Sie sehen wie angeknabbert aus. Ich habe sie sogleich ins Quarantänebecken gesetzt, damit sie nicht so viel Stress mit den anderen Fischen hat. Seit gestern zuckt sie sehr stark und schwimmt meistens "senkrecht" mit dem Schwanz in die Höhe. Sie zeigt keinerlei Anzeichen für eine Krankheit die sichtbar ist und frisst auch recht gut. Ihre Farbe ist immer noch prächtig orange. Meine Wasserwerte sind einwandfrei und bisher gab es auch nie Probleme im Becken. Ich habe außer den Prachtbarben noch Keilfleckbärblinge und ein Mollypaar drin. Und "Bodenfische" wie Antennenwels, Panzerwelse und eine Schmerle. Was hat die Barbe und was soll ich tun? Wächst der Schleier auf Dauer wieder nach und was sind das für Zuckungen? Wäre lieb, wenn mir jemand helfen könnte.

...zur Frage

Aquarium: Gesellschaftsbecken mit dieser Besetzung?

Hallo liebe Community,

ich habe jetzt seit wenigen Tagen mein neues Aquarium in der Einlaufphase. Es handelt sich um ein 126 l Becken. Nun wisst ihr ja sicher wie das ist: Ich bin jetzt total heiß drauf am besten sofort Fische reinzusetzen. Ich weiß aber auch, dass ich damit noch einige Zeit warten muss. Trotzdem bin ich natürlich schon auf der Suche nach meiner Erstbesetzung. Ich bin mir auch schon relativ sicher, welche Fische ich reinsetzen will; ich hätte aber gerne eine Einschätzung von erfahreneren Aquarianern ob ihr bei dieser Besetzung Probleme seht, weil sich z.B. manche Arten nicht gut miteinander vertragen.

Hier meine Auswahl:

  • Bitterlingsbarben (2 Männchen, 4 Weibchen)
  • Brauner Antennenwels (1 Männchen, 1-2 Weibchen)
  • Amanogarnelen (ca. 6 Stück)
  • Perlhuhnbärbling (auch ca. 6 Stück)
  • eventuell noch ein oder zwei Fadenfische

Seht ihr dabei Probleme? Wie ist das z.B. mit den Garnelen und den Welsen? Vertragen die sich? Und ich hab gelesen, dass die Fadenfische teilweise nicht mit Barben klarkommen. Also auch nicht mit den Bitterlingsbarben? Gibt es da Probleme?

Wie soll ich die Fische einsetzen? Ich weiß, dass ich die "portionsweise" im Abstand von etwa einer Woche einsetzen sollte. Stimmt das? Soll ich bei den Bitterlingsbarben z.B. beide Männchen gleichzeitig einsetzen, damit jeder ein Revier für sich beanspruchen kann? Oder ist das Becken zu klein für zwei Männchen? Bei meinem Vater (im 250 l Becken) verstehen sich die Männchen ganz gut.

Braucht ihr noch Wasserwerte von mir? Wenn ja fragt einfach nach, dann bekommt ihr zumindest meine aktuellen Werte.

Über eure Hilfe würde ich mich sehr freuen.

Viele Grüße =)

P.S.: Achja, Turmdeckelschnecken und Posthornschnecken hab ich auch, falls das wichtig ist...

...zur Frage

Zierfisch hat keine flosse mehr und weiße flecken?

Ich habe heute gesehen das mein zierfisch ca. 4cm groß und die form eines neons(ich weiß nicht mehr wie die art heißt) keine Schwanzflosse mehr hat und am kopf und im mittelbereich des körpes einen weißen fleck hat ca. 3-4 mm groß

Was ist das und ist es ansteckend??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?