Welche Farben verfälsch die Rot/Cyan (Brille) Anaglyphen 3D Technik bzw. kann nicht darstellen?

1 Antwort

Tja, ich versuche mal, die richtige Antwort darauf zu geben - könnte kompliziert werden:

Das Bild ist so aufgebaut, dass das Bild für das linke Auge einen höheren Cyan-Anteil hat, das Bild für das rechte Auge dagegen einen höheren Anteil an Rot.

Der Rotfilter vor dem linken Auge filtert den Rotanteil des rechts gelagerten Bildes heraus und nur das Bild mit dem Cyananteil ist mit links klar zu sehen.

Der Cyanfilter vor dem rechten Auge filtert den Cyananteil des links gelagerten Bildes heraus und nur das Bild mit dem Rotanteil ist mit rechts klar zu sehen.

Durch die Mischung beider Bilder im Gehirn ergibt sich wieder ein einziges Bild fast ohne Fehlfarben, da sich die Rotanteile wie auch die Cyananteile überdecken.

Wenn man aber nun Rot und Cyan überlagert, dann ergibt das bei richtigem Verhältnis den Kontrast Weiß (Weiß ist nämlich keine Farbe), da es sich bei den Farben um sog. Komplementärfarben handelt. Diese stehen sich im Farbkreis gegenüber und heben sich gegenseitig auf.

Jetzt das Ganze mal unwissenschaftlich aus meiner Sicht: Ich vermute, dass Farbverfälschungen dann stattfinden, wenn man sich nicht richtig entspannt und sich auf das Bild des einen Auges mehr konzentriert als auf das andere, wodurch dann die Filterfarbe dominiert. Theoretisch dürfte es überhaupt keine Farbverschiebungen geben, allerdings könnte sich dort, wo sich Rot und Cyan überlagern, der Kontrast ändern.

Wie gesagt, das ist jetzt auf meinem Mist gewachsen, muss also nicht richtig sein. Ich lasse mich auch gerne eines Besseren belehren. Wir wollen ja alle was lernen.

Was möchtest Du wissen?