3D Filme Farben?

mit 3D Brille? Oder ohne? - (Technik, Film, Kino) ohne 3D, oder mit 3D Brille? - (Technik, Film, Kino)

3 Antworten

Heutzutage werden 2 techniken benutzt.

1. Shutterbrillen: 1 einzelner Projektor projeziert das bild für beide augen. die brillen werden je nach bild auf einer seite schwarz geschalten und das mehrere dutzend male pro sekunde.

die 2. technik sind die Polfilterbrillen. Die meisten großen Kinos setzen sie ein weil sie billig sind, wenn da mal eine brille wegkommt ist das ein verlust von 3 euro. ebenfalls braucht der akku nicht aufgeladen werden.

zur projektion werden 2 beamer verwendet, jeweils mit einem polfilter vor der linse. die brillengläser sind auch polfilter. wie BTyker99 schon schrieb wird nur das bild für das entsprechende auge durchgelassen.

das einzige das die brillen machen ist vorallem das bild dunkler machen. deswegen sind in den 3d sälen spezielle leinwandtücher mit einer hochreflektierenden schicht installiert. dadurch ist die lichtausbeute größer.

die farbtechnik ist alt und wird nicht mehr benutzt.

Im Kino wird heutzutage das Licht für jedes Auge ander polarisiert, es schwingt also in einer anderen Ebene, so dass es nur mit dem Auge sichtbar ist, deesen Filter richtig ausgerichtet ist. Die Farben sehen ohne Brille gleich aus.

Das erste Bild verwendet aber eine andere Technik, bei der beim einen Auge durch einen roten und mit dem anderen durch einen cyan/blauen Filter gefiltert wird. Dadurch sieht man die korrekten Farben nicht mehr, aber es ist wesentlich billiger, da man keinen speziellen Projektor /Monitor braucht, und auch die Brillen sehr günstig sind.

Der Film wird angepasst, sodass du ihn mit der Brille wie den Standard-Film siehst.

Warum mögt ihr 3D Filme?

Ich war gestern in dem Film "The Revenant" und dies war nach langer Zeit der erste Film den ich in unserem Kino ohne 3D geguckt habe und dieser Umstand hat dem Film keinen Abbruch getan, weshalb ich mich gefragt habe, warum 3D überhaupt angeboten wird.

Ich persönlich finde den 3D-Effekt bei Filmen in der Regel eher unnötig, die Filme werden teurer, das Bild durch die Brillen gefühlt 30% dunkler, besonders für mich als Brillenträger sind 3D Filme eher nervig.

Auch finde ich, dass visuell durch den 3D Effekt nichts an Bombastität dazugewonnen wird. Meiner Meinung nach werden Filme durch 3D Effekte nicht gerade besser.

Da aber immer noch viele Filme in 3D angeboten werden, muss es ja durchaus Leute geben, die solche Effekte mögen, deshalb will ich euch heute mal fragen, wie ihr 3D Filme findet, ob sie einen Film besser (oder schlechter) machen und allgemein, ob ihr oft ins Kino geht.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?