Welche Fächer in Studium (BWL)?

3 Antworten

Ich studier selber Bwl und bin nun im dritten Semester. Naja, du hast Mathe, Statistik, Rechnungswesen, Informatik, Recht, Bwl, Englisch, Vwl, Operations Research usw. usw. Also von allem was dabei ;) Vertiefen geht dann natürlich auch in den höheren Semestern z.B Marketing. Oder was auf Englisch. Wenn du ne Frage hast frag ruhig :)

Ja versuch mir mal ein Bild von deinen Mathe Vorlesungen. Wie kann ich mir das vorstellen, wie in der Schule? Wird dort gerade der Matheunterricht vom Abi fortgesetzt oder sind es nur wirtschaftsbezogene Rechnungen? Welche Themen hattest du bis jetzt in Mathe während dem Studium und ist ds machbar im Vergleich zum Abi?

0
@02567

Ja du kannsts dir vorstellen wie in der Schule. Zudem gibt es vor Studiumsbeginn noch einen (freiwilligen) Mathe Vorkurs um nochmals alles aufzufrischen. Ich war in der Schule nie die Beste in Mathe aber das hat sich im Studium geändert. Es ist wirklich gut erklärt, hat viele Übungen und faire Klausuren. In meinem Studium hatte ich nur 1x das Fach Mathe. Im ersten Semester. Themen waren Finanzmathe, Ableiten, Hessematrix, Lineare Verflechtung... hatte ne 1,7 und das heißt was ;) Mach dir keine Sorgen.

0

Das macht Hoffnung. Die restlichen Semester hast du also nur betriebs- und volkswortschaftliche Prozesse (und teilweise eben auf Englisch)?

0

Hi,

nein. Weg von der Schule, hin zum Studium. Hier geht es primär um fachspezifische Themen. Also auch kein Heimat- & Sachkunde-Unterricht, Sport und Religion! ;-) Mathe und Wirtschafts(!)englisch hast du natürlich schon, da dies auch relevante Fächer sind.

Bzgl. deinem Schwerpunkten kannst du dich dann ab dem 5. Semester festlegen. Die angebotenen Schwerpunkte sind aber zum Teil von Uni/FH verschieden. Bitte darauf achten, dass du dir hier nichts verbaust.

Gruß
Falke

Ok, also ich arbeite momentan noch an meinem Abitur. Neben einem bestmöglichen Abiturzeugnis sollte ich also den Fokus auf den Unterricht in BWL/VWL, Mathe und Englisch legen?

0
@02567

Hi,

ich kann dir sagen, wie es bei mir in der 1. Vorlesung Mathe lief:

"Schön guten Tag. Wir bauen auf dem Wissen des Mathematik-Schwerpunkes im Abitur auf. Wer keinen Mathe-Schwerpunkt hatte, dem erläutere ich jetzt in den nächsten 120 Minuten das notwendige Wissen. Aber der nächsten Stunde setzen wir darauf auf."

War spaßig!

Zu Beachten ist, dass jede Hochschule andere Fächer zum "aussieben" hat. Bei mir waren dies Mathe und VWL. Ich weiß von einigen Fällen, die dann gezwungenermaßen den Mathe-Schein woanders geschrieben haben, weil es dort einfacher war und dann wieder zurückgekommen sind.

Englisch war mehr oder weniger ein Pflichtfach auf Schul-Niveau. Nur der Fachwörterschatz war gefragt. Aber sonst kein Problem.

Grüße
Falke

1
@Falkenpost

Hi Falke, das scheint ja total unterschiedlich zu sein von Uni zu Uni. Bei uns wurde immer wieder alles wiederholt für die, die es nicht verstanden haben. Vorherige Kenntnisse waren so gut wie nicht gefragt 😉

0

Hast alles mögliche BWL relevante, und ggf kann das auch mal aif englisch sein. Mathe, deutsch, englisch als "Fächer" gibts eig nicht.

Ich studiere Bwl und hab/hatte Mathe und Englisch als Fächer ;)

0

Was möchtest Du wissen?