Welch(e) Vögel eignen sich für Anfänger? (Käfighaltung)

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Jedes Tier hat seine Ansprüche, egal ob weniger oder mehr. Man sollte sich aber vorher , gerade bei Vögeln, auch Gedanken darüber machen ob man ihnen auch Freiflug bieten kann. Und Vögel gehen nicht auf Kommando in den Käfig, sprich in einem durchgangszimmer sind sie nicht gut aufgehoben. Reine Käfighaltung, davon sollte man sich verabschieden, es sei denn man hat eine große zimmervoliere. Ansonsten ist es eine unzumutbarkeit einen bzw zwei Vögel Lebenslang hinter Gitter zu lassen.

Zebrafinken sind wirklich sehr robust, auch wenn sie klein sind. Man kann sie bequem zu zweit oder dritt oder als Schwarm halten. Nymphensittiche sind halt ein Stück größer und setzen mehr Kot ab, was man bedenken sollte wegen Freiflug (je nachdem wie sie untergebracht werden). Es gibt auch viele kleine Ziervögel wie Gouldamadin oder Nonnen, aber sie sind in haltung anspruchsvoller etc.

Mache dir vielleicht auch mal Gedanken, wie lange dich so ein Vogel oder Pärchen begleiten soll!
Wellensittiche können bei gute Haltung locker mal >20 Jahre werden. Sind sehr gesellig. Sobald man redet, fangen sie auch an zu quaseln. Neugierig sind sie auch.

Solltest du den Vögeln Freiflug bieten wollen, bedenke deine Einrichtung. Sämtliche giftige Pflanzen fort. Viele typische Zimmerpflanzen sind schädlich für Vögel. Die Tiere knabbern gern und können sich dann schnell vergiften. Ebenso bei Obst und Gemüse aufpassen. Für uns Menschen unbedenkliche Pestiziddosen, können für die Kleinen schnell zum Problem werden. Also eher aus eigenem Garten oder Bio.

Rosenköpfchen gehören zu den Agaporniden und sind recht einfach in der Haltung. Sie sollten aber mindestens als Paar gehalten werden. Sie sind sehr gesellig, können aber „störend“ laut werden (Achtung Nachbarschaft). Man kann viel Spaß mit ihnen haben und sie auch etwas handzahm bekommen, jedoch weniger als Wellensittiche. Aber Rosenköpfchen knabbern für ihr Leben gerne. Da gehen Holzmöbel (weiches Holz) und Tapete eventuell bei drauf. Ebenso Pflanzen. Sie werden durchschnittlich um die 10 Jahre bei guter Haltung. Meine ältesten waren 15 und 16. Sie können aber auch schonmal nur <10 werden. Es sind halt keine heimischen Tiere. Bei falscher Ernährung kann es schneller passieren, dass sie Tumore / Krebs entwickeln.

Wenn du Gesang liebst, dann rate ich zu einem Kanarienvogel, Männchen! Sie knabbern dir nichts weg. Und sind auch sehr neugierig. Habe auch schon Handzahme gesehen. Aber der Kanarienvogel ist deutlich zierlicher. Wenn du eher etwas kräftiges suchst, dann Welli oder Rosenköpfchen

Hoffe es hilft dir ein wenig bei der Entscheidung :)

hey ich ürde dir raten kauf dir ein welli paar und dann hast du viiiiel spaß mit denen . sie sind pflegeleicht und auc sehr robust!!! lg ( sind aber nicht soo gut für kinder unter 9 jahren geeignet)

Wellensittiche.Wir haben selber schon seit 9 Jahren Wellensittiche.Sie sind leicht zu pflegen und können sehr zutraulich werden.Meine sind sehr lieb und sehr verspielt.Hab sie einfach lieb ♥

Nimpfensittiche die sind sehr robust.Als paar fühlen sie sich sehr wohl aber man kann sie auch alein halten und wenn du dann ein Wort oft in seiner gegenward sagst lernt er es.

(Ich hatte innsgesammt 7 Stück das eine männchen hatte seine 3 weibchen überlebt.er wurde 12 jahre alt.dann habe ich nochmal ein pärchen bekommen.Da ist aber vor kurzem das weibchen gestorben.Es war da schon alt.)

Hoffe konnte dir helfen

auch nymphensittiche sollte man nicht allein halten!

0

Was möchtest Du wissen?