Weisst du oder weißt du? Welche Schreibweise ist jetzt richtig?

10 Antworten

Nach langem Vokal schreibt man ß, nach kurzem Vokal schreibt man ss, gleichgültig, ob ss im Wortinneren zwischen Vokalen oder am Wortende bzw. vor einer Nachsilbe steht.

ich weiß,es ist schwer,aber es ist die zweite variante ;)

nach einem langen Vokal und nach einem Diphton (wie die dem "ei" in "weißt") wird immernoch das ß angewendet wie früher auch. Und nach kurzem Vokal macht man nach der neuen Rechtschreibung (die ich persönlich übrigens ablehne anzuwenden) ein ss (selbst am Wortende)

Nach einem kurzen Vokal steht nach der neuen Rechtschreibung ss, wo früher ß stand, früher schrieb man er ißt, heute er isst. Bei langen Vokalen und Doppelvokalen bleibt ß stehen, zum Beispiel bei den Wörtern weiß, außer oder Straße.

Das ist ein Sonderfall. Es heißt zwar "weißt du" aber "wissen Sie" (höfliche Anrede).

ist kein Sonderfall, ist die normale Regel. im Wort "wissen" ist es ja ein kurzer Vokal (sonst spräche man es aus wie den Plural von Wiese). Deshalb dan ss. Außerdem gehört das eine s auf die erste Silbe des Wortes und das zweite auf die zweite Silbe.

0
@DerTroll

Doch, doch- das ist schon ein Sonderfall. Nimm mal als Beispiel das Verb "küssen"! Na? :-)

0
@CandyA

Ich küsse, du küsst, er küsst, wir küssen, sie küssen, ihr küsst. Nun hab ich ganz GF abgeknutscht und weiß nicht, wo da ein Sonderfall sein soll?
:-)

0
@Muzko

Eben! Deshalb ist das Verb "wissen" ja auch ein Sonderfall, du Scherzkeks. :-)

0
@CandyA

ist doch kein Sonderfall. Da gilt genau die gleiche Regel. Bei küssen ist es ein kurzer Vokal, deshalb ss (übrigens immer, egal wie du es durchkonjugierst)

0

Was möchtest Du wissen?