Weinen unterdrücken - aber wie?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Man sagt nicht umsonst: geteiltes Leid ist halbes Leid, weißt du?

Wenn ich weiß, dass mein Gegenüber genauso traurig ist wie ich, dann fühle ich mich dadurch besser, weil ich auch weiß, dass ich nicht alleine damit bin und das es vollkommen normal ist.

Sei einfach an der Seite deines Vaters und nimm dir selbst nicht die Möglichkeit, dich von deinem Onkel zu verabschieden. Das ist wichtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst das weinen nicht unterdrücken.
Es hilft oftmals zu weinen, und ich denke dein Vater wäre nicht glücklicher, wenn du bei der Beerdigung nicht weinst, da er dann denkt, dass dich der Tod seines Bruders kalt lässt.
LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gar nichts unterdrücken!

Ein Mensch braucht Trauer zur Verarbeitung.

Es steht Nirgendwo geschrieben, dass  man immer nur gut drauf sein muss. Alles andere ist Schädlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SunnyLaSun
19.06.2017, 18:43

okay, danke dir...

0

Unterdrück deine Gefühle niemals! Glaub mir!
Ich hab das mein ganzes Leben lang gemacht und muss jetzt eine Therapie machen da ich am Ende einfach zusammengebrochen bin.
Also bitte, bitte, unterdrücke niemals dein Weinen und deine Gefühle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?