WECHSELSTROM oder GLEICHSTROM? Brauche hilfe

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

gerade bei einem digitalen Multimeter kannst du nicht viel kaputt machen, wenn du die falsche stromart einstellst. normalerweise weiß man aber woran man misst.

stellst du dein DMM auf gleichspannung ein und versuchst damit eine wechselspannung zu messen, dann wird es lauter wirres zeug anzeigen. versuichst stellst du es auf wechselspannung ein, und versuchst damit eine gleichspannung zu messen, dann wird es ebenfalls unplausible werte anzeigen...

aber in der regel sollte man schon wissen, woran man misst. ich meine irgendwo muss man ja eine referenz ahben. d.h. wissen was der sollwert ist...

wenn ich z.b. an einem auto messe, dann weiß ich dass ich irgendwas zwischen 10 und 14 volt zu erwarten habe...

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von niehoelzz
24.06.2014, 18:33

(dies gilt für alle drei antworten) das problem ich schreibe eine arbeit und da sehe ich dann kein - vor den werten :D trotzdem vielen dank leute

0

Das liegt nicht an der Glühlampe, die verträgt beides, sondern an der Schaltung. Das Stromnetz und normale Lampenanschlüsse haben Wechselstrom, innerhalb vieler Schaltungen wird aus diesem Gleichstrom gemacht, da elektrische Bauelemente nunmal den brauchen. Wenn du also eine Wand-/Deckenglühbirne messen willst: Wechselstrom, wenn du eine kleine 6V Lampe mit Batterien messen willst: Gleichstrom.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Hausnetz hat grundsätzlich 230 Volt Wechselspannung.Misst du die Spannung an einer Batterie oder einem Akku, nimmst du den Gleichspannungsbereich. Bei einem digitalen Multimeter spielt die Polung keien Rolle, dann wird bei Verpolung ein -Zeichen vor dem Wert angezeigt. Bei einem analogen Gerät sollte man sich aber über die Polung schon Gedanken machen, wenn man das Rundspulinstrument nicht zerstören will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also auf einem Digitalen Messinstrument steht bei Wechselspannung zeitweise ein '-' davor. Wenn aber die Wechselspannung aus der Steckdose oder andere hochfrequente gemeint ist, so kann man das sehr schwer erkennen, da die Pole zu schnell tauschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?