wechsel von Freiwilligen Feuerwehr zur Berufsfeuerwehr

Das Ergebnis basiert auf 6 Abstimmungen

Man muss die Grundausbildung wiederholen 100%
Wenn es nach gewiesen werden kann muss man die Grundausbildung nicht wieder holen 0%

9 Antworten

Man muss die Grundausbildung wiederholen

Man muss alles wiederholen. Wer glaubt, dass man einen Vorteil hat, bei der Berufsfeuerwehr, weil man gewisse Lehrgänge schon hat, der irrt, denn die Lehrgänge der Freiwilligen Feuerwehr werden bei der Berufsfeuerwehr nicht anerkannt. Das heißt es bringt einen im Grunde gar nichts, außer vllt. die gewisse Erfahrung, die man hat.

Woher ich das weiß:Hobby – 10 Jahre aktives Mitglied in der freiwilligen Feuerwehr
Man muss die Grundausbildung wiederholen

Du kannst nicht von einer FFW zu einer BF Wechseln. Das eine ist ein Ehrenamt, das andere ein Beruf in einer Behörde. Mitglied einer FFW zu sein, ist nicht Voraussetzung um sich bei einer BF zu bewerben. Die nehmen das aber wohl zur Kenntnis und mit Sicherheit hilft es dir beim lernen. Aber wenn es dir um Anrechnung irgendwelcher Lehrgänge geht, geht da nicht so viel... Nur weil du in der FFW bist, haeißt das nicht das du eine verkürzte Ausbildungszeit hast. Alle müssen bestimmt alles da mitmachen, damit jeder auf dem Gleichen Stand ist. Du hast ja noch nicht soeine Ausbildung wie in der BF. "Ich bin in der FFW" ist ausserdem kein Grund, das die dich nehmen. Es kann höchstens hier und da noch gebraucht werden, weil man ja auch ein Einstellungsgespräch hat. (vonwegen Motivation, der Wille menschen zu retten, psyche,...) Aber viel Glück !

...noch dazu irritiert das "wechseln" irgendwie... man kann innerhalb seines berufes wechseln wie wenn ein Automechaniker in Autohaus xy arbeitet und dann zu einer anderen makre bei autohaus abc wechselt oder so...man kann doch nicht von einem ehrenamtlichen hobby zum Beamten wechseln...

0

Du musst dich wie jeder andere bewerben (wofür du in der Regel eine hadwerkliche Ausbildung haben musst), die Tests bestehen und die Ausbildung durchlaufen. (Wiederholen ist da nicht das richtige Wort. Da ist nämlich teilweise deutlich mehr enthalten.) Aus der Tätigkeit in der FF entstehen die keine Vorteile. Eher noch im Gegenteil. Ausbilder werden auf dich ein besonderes Auge werfen, weil du evtl. "schlechte Angewohnheiten" aus der FF mitbringst...

Ansonsten könnte dir noch das hier helfen: http://www.feuerwehr.de/faq/wie_komme_ich_zur_bf.php

Ausbilder werden auf dich ein besonderes Auge werfen, weil du evtl. "schlechte Angewohnheiten" aus der FF mitbringst...

Dem kann ich nur zustimmen. Bei uns werden auch eher Leute bevorzugt, die sich "noch keine eigene Meinung" über die Feuerwehr zurechtgelegt haben.

0
Man muss die Grundausbildung wiederholen

Wenn du, von der FF zur BF willst, musst du bei der Ausbilund wieder ganz von vorne anfangen. Kommst du aber von der BF zur FF, so brauchst du die Ausbildung nicht mehr machen, da du sie schon gemacht hast.

Grüße JuliBaffen

Man muss die Grundausbildung wiederholen

Warum macht man für diese Frage eine Umfrage? Hier gibt es nur eine richtige Antwort und die haben die anderen hier ja schon gegeben: man kann nicht verkürzen und durchläuft die komplette Grundausbildung. Das einzige, was anerkannt wird, ist eine rettungsdienstliche Ausbildung ab RettSan aufwärts.

Was möchtest Du wissen?